MO - FR I 17:00

Steffi schickt ihre Freundinnen vor die Tür

Steffi schickt ihre Freundinnen vor die Tür
00:00 | 02:43

Meinungsverschiedenheit bei der Anprobe

Über Geschmack lässt sich nicht streiten, heißt es. Bei "Zwischen Tüll und Tränen" stellt sich raus: alles Quatsch. Über Geschmack lässt sich offenbar ganz vorzüglich diskutieren. Und diese Debatte stellt die Freundschaft von Brautkleidjägerin Stefanie und ihren Begleiterinnen Nadine und Ina auf eine harte Probe.

In Stuttgart stattet Steffi auf der Suche nach dem perfekten Hochzeitskleid den Brautausstattern Nihal und Arif einen Besuch ab. Mit im Gepäck hat sie ihre Mädels Ina und Nadine. Letztere ist gleichzeitig auch noch Steffis persönliche Hochzeitsplanerin. Als Steffi nach einem Streifzug durch den Laden ein schulterfreies Tüllkleid anprobiert, sind ihre beiden Begleiterinnen sofort Feuer und Flamme und haben gefühlt kleine Herzchen in den Augen. Nach dem kollektiven Crush aufs schicke Tüllwunder endet die Anprobe allerdings noch nicht. Und dann ist es auf einmal vorbei mit der hochzeitsplanerischen Harmonie.

Arifs Brautausstatter-Herz schlägt augenscheinlich für ein anderes Kleid, das Steffi kurze Zeit später anprobiert. Doch ein kurzer Blick in die Freundinnen-Gesichter verrät schnell, dass die nicht ganz mit Arif d'accord gehen. Hochzeitsplanerin Nadine hat scheinbar andere Pläne: "Ich bin keine Fachberaterin, was Brautmoden betrifft, aber trotzdem würde ich mir wünschen, dass sie das andere Kleid nochmal anzieht." Diplomatisch versucht Arif, die Ladys fürs Kleid zu erwärmen: "Ich würde mal sagen, als Schneider, wenn das Kleid in ihrer Größe kommt, rutscht die Taille noch ein bisschen runter." Das echauffierte "Entschuldigung" aus der Freundinnen-Ecke ignoriert der Brautausstatter geflissentlich und wirbt weiter für dieses Exemplar: "Dann wird das besser, auch vom Optischen. Jetzt trägt es ein bisschen auf, okay, aber weil die Größe jetzt ein bisschen kleiner ist, kann man sich das noch nicht so vorstellen."

Gegenwind gibt's von den Begleiterinnen dennoch. "Trotzdem bin ich der Meinung – oder wir sind der Meinung - dass das nicht zu dir passt. Null", spricht Nadine gleich mal für Ina mit. Und auch die hat kein Herz fürs Kleid: "Das ist nicht dein Typ. Zu dir passt das Verspielte, Märchenhafte." Als Arif einwirft, man projiziere manchmal den eigenen Geschmack mit, den ja nun einmal jeder habe, glättet das nicht gerade die Wogen. Es wirkt eher, als braue sich hier ein kleiner Sturm im schönen Shop zusammen. "Ich denke, dass es unangebracht ist zu behaupten, dass jeder von uns einen eigenen Geschmack hat. Natürlich hat jeder von uns einen eigenen Geschmack. Aber es kommt drauf an, wie es ausschaut. Und ich finde, vorher war es besser." Bevor das Ganze zu weltanschaulich und paradox wird, schlüpft Steffi daher um des lieben Frieden willen nochmal in das Favoritenkleid ihrer Mädels. "Echt besser als das andere. Aber das ist meine Meinung", lässt Nadine verlauten. Das Gezerre um den Geschmack und die Meinungsvielfalt im Laden scheint Steffi langsam zu viel zu werden. Sichtlich unwohl wendet sie sich an Ausstatterin Nihal: "Kann ich kurz alleine mit dir reden?" Und wendet sich an Nadine und Ina: "Könntet ihr dann bitte …?" Da sind die beiden nicht so und nutzen die temporäre Ausmusterung für einen kleinen Austausch bei einer Zigarette. Frische Luft schnappen ist ja auch immer gut, wie Ina beobachtet: "Denn da drinnen ist langsam angestaute Luft drin." Bleibt nur zu hoffen, dass sich nach dieser Anprobe nicht auch Steffis freundschaftliche Gefühle in Luft auflösen.

- Anzeige -

Alle Videos aus der Sendung

Die Braut macht es Uwe Hermann nicht leicht
00:00 | 07:21

"Das ist nicht meins"

Die Braut macht es Uwe Hermann nicht leicht