VOX.de
TV-Programm
Do. 23.10.
JETZT
Perception
00:50
vox nachrichten
01:10
Major Crimes
Zur Programm-Übersicht
bisher 0 Bewertungen

Breivik-Prozess: Erstmals sagen Zeugen vor Gericht aus

09.05.12 19:41
Breivik Prozess Oslo Überlebende
Das jüngste Opfer des Massenmörders Breivik war gerade 14 Jahre alt.

Zeugin: Breivik jubelte beim Töten


Beim Prozess gegen den Massenmörder Anders Behring Breivik haben erstmals in Oslo Überlebende des Massakers auf der Insel Utoya ausgesagt. Das Verfahren ist damit in die für alle Angehörigen wahrscheinlich schwerste Phase eingetreten. Bis Ende Mai stehen jetzt die Aussagen der Überlebenden von Utøya im Zentrum.

Als Erste sagte die Generalsekretärin der sozialdemokratischen Jugendorganisation AUF, Tonje Brenna, aus. Die 24-Jährige überlebte das Massaker, weil sie sich an dem 'Liebespfad' auf der kleinen Fjordinsel tot stellte. "Wir dachten, dass es Polizisten waren, die uns da töteten", sagte sie norwegischen Medien zufolge. Still wurde es bei ihrer anschließenden Aussage: "Ich bin sicher, dass ich gehört habe, wie er nach Treffern in Jubel ausgebrochen ist." Breivik schüttelte den Kopf und wollte direkt Fragen zu ihrer Politik stellen. Dies lehnte die Richterin ab.

Außerdem sah Brenna, wie direkt vor ihr zwei junge Teilnehmer des Sommerlagers von Schüssen getroffen wurden und umfielen. Danach habe es eine chaotische und panische Fluchtbewegung quer über die kleine Fjordinsel gegeben. Brenna bekam wohl nicht zufällig das erste Wort als Überlebende: Sie gehörte zu den älteren, erfahrenen Organisatoren des jährlichen Sommerlagers auf Utoya und fühlte sich mit Haut und Haaren verantwortlich für die über 500 Jugendlichen auf der Insel. "Trauer und Schmerz liegen wie eine feuchtkalte Hand um das Herz", beschrieb sie.

Als weiterer Überlebender berichtete der Norweger Bjørn Ihler. Sein Landsmann Oddvar Hansen sagte darüber aus, wie er vom Festland aus mit seinem Boot Jugendliche von Utoya gerettet hatte. Zu Beginn des 15. Verhandlungstages verlas die Anklage erneut Obduktionsberichte über Breiviks Opfer. Das jüngste war die gerade 14 Jahre alte Sharidyn Svebakk-Bohn. Breivik hatte sie mit zwei Schüssen in den Rücken getötet. Das Gericht hatte entschieden, die schrecklichen Beschreibungen des Tötungsvorgangs auf mehrere Prozesstage zu verteilen, da selbst die Richterin bei den Ausführungen hatte weinen müssen.

Beim bis Ende Juni angesetzten Gerichtsverfahren gilt als wichtigste offene Frage, ob der Täter als unzurechnungsfähig eingestuft wird. Er ist geständig, bereut sein Verbrechen aber nicht. Der rechtsradikale Attentäter tötete am 22. Juli vergangenen Jahres 69 Teilnehmer eines sozialdemokratischen Sommerlagers.

Video

Facebook
Netvibes
Google
Misterwong
Twitter
Yahoo
Mehr Dienste
image