VOX Nachrichten

Lichtblicke am Wochenende

7-Tage-Wettertrend: Vorm nächsten Sommerhoch brodelt es gewaltig

Gewitter, Starkregen, Hagel und Sturmböen
Gewitter, Starkregen, Hagel und Sturmböen Unwetter Deutschland 00:57

Unser Wetter will sich vorerst noch nicht beruhigen. Immer wieder kracht es in teilweise schwüler Sommerluft. Erst am Wochenende könnte es weniger krawallig werden. Denn dann streckt ein Hoch seine Fühler zu uns nach Deutschland aus – zumindest das Timing soll damit wohl passen.

Aktueller Unwetter-Fahrplan für den Siebenschläfer-Tag

Dienstag: Süden erneut gewittrig

Der Tag startet verbreitet freundlich bis sonnig. Und während es in der Mitte und im Norden auch später noch bei lässigem Sommerwetter bleibt, kochen im Süden abermals die Gewitterwolken hoch. Insbesondere Richtung Alpen mit Unwettergefahr durch Starkregen, Hagel und Sturmböen. Die Temperaturen: auch im Osten ist die Hitzewelle vorbei bei Höchstwerten zwischen 22 und 28 Grad.

Mittwoch: Unwetter breiten sich aus

Die Gewitterwahrscheinlichkeit im Süden und Osten nimmt deutlich zu.
Vor allem in der Südosthälfte kann es wieder krachen. © wetter.de

Im Westen und Nordwesten zeigt sich die Lage weiterhin entspannter mit nur gelegentlichen Schauern. Das sieht im übrigen Land leider anders aus, wenn laut unserem wetter.de-Meteorologen Martin Pscherer mal wieder „kräftige Gewitter möglich sind”. Das Ganze bei Höchstwerten zwischen 21 Grad an der Ostsee und bis zu 29 Grad im Breisgau.

Donnerstag: Sommerwärme nimmt Anlauf

Die Höchstwerte vom 30. Juni 2022
Sommerwärme breitet sich erneut nordwärts aus. © wetter.de

Sommerlich warme Luft flutet erneut das Land. Oftmals geht es in Richtung 30 Grad - teilweise auch darüber mit Höchstwerten bis zu 32 Grad am Rhein. Dabei ist die Sonne gut mit am Start. Erst nachmittags und abends lebt die Gewittertätigkeit erneut los. Das betrifft einerseits den Nordosten, andererseits den Westen, von wo sich damit die nächste Unwetterstaffel anschließt.

Freitag: Gewitter auf Ostkurs

Für die Hitze wird’s eng. Von Westen breiten sich die Gewitter mitsamt einer Kaltfront ostwärts aus und der mitunter schwül-warmen bis -heißen Sommerluft geht es somit an den Kragen. Selbstredend mit den inzwischen schon altbekannten Zutaten – also Starkregen, Hagel und Sturmböen. Die Temperaturen erreichen dabei zwischen 19 Grad in der Eifel und bis zu 29 Grad in der Lausitz.

Wochenende mit Chancen auf ein schickes Happy-End

Die Höchstwerte am 03. Juli 2022
Keine ganz große Überraschung - auch der Juli kann Sommerwerte © wetter.de

Voller Verzückung lassen sich nun die Aussichten fürs Wochenende schildern. Auch wenn wetter.de-Meteorologe Pscherer das Thema „lokales Schauerrisiko” noch nicht ganz ad acta legen möchte, so sieht es alles in allem doch gut bis sehr gut aus: „Vom Atlantik tastet sich ein Hoch zu uns nach Deutschland ran. Damit schnellen die Sonnenanteile in die Höhe. Oftmals sehen die Wettercomputer 10 Sonnenstunden und mehr auf uns zukommen. Nennenswerte Schauersignale gibt es hierbei am Samstag noch im Nordosten sowie an den Alpen. Am Sonntag sollte es aber insgesamt beständiger werden.” Topp – zumal die Temperaturen ebenfalls mitspielen: 21 bis 27 Grad werden es am Samstag und 24 bis knapp 30 Grad am Sonntag.

Montag: Karten werden neu gemischt

Die Entwicklung ab Montag steht in Anbetracht der teilweise intensiven Wetterlagen zuvor noch auf wackeligen Beinchen. Alles in allem deutet sich aber ein Trend zu wechselhafterem Wetter an. Ob es damit dann auch spürbar kühler wird, ist aber noch offen.

Temperaturvorhersage für die nächsten 14 Tage

Wie warm oder kalt wird es in Deutschland?
Wie warm oder kalt wird es in Deutschland? Im Video: Temperatur-Vorhersage für 14 Tage 00:35

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Wie sich das Wetter kurzfristig entwickelt, können Sie in unserem Wetterbericht für drei Tage lesen. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die Doku im Online Stream bei RTL+

(bal, mps)

VOX Nachrichten

Gespräch mit einem Geflüchteten

„Wir schaffen das“

Gespräch mit einem Geflüchteten