VOX Nachrichten

Zwischendurch mal Wetterberuhigung

7-Tage-Wettertrend: Diese Woche hat mehrfach Schnee und Glätte im Programm

Wetter am Wochenende bringt viel Sonne und viel Nebel
Wetter am Wochenende bringt viel Sonne und viel Nebel Eisnächte, sonnige Tage: Kaiserwetter im Süden 00:47

von Oliver Scheel und Björn Alexander

Endlich kommt Schwung ins Wetter, der Hochdruckeinfluss verschwindet. So bringt uns die Woche einiges, was den Winter ausmacht. Schnee, Wind, aber auch Regen und etwas Sonne. Vor allem ab Donnerstag könnte es eine dicke weiße Überraschung geben. Der Wochenstart könnte Probleme im Straßenverkehr bereiten. Hier alle Details.

Wann regnet und schneit es wo? Am besten immer unseren Regenradar im Blick behalten

Rückblick auf die Kältewelle im Januar 1987: Als Mitteleuropa einfror, besonders betroffen: Die DDR

Montag: Das wird wild - Tief „HANNELORE” zieht alle Register

Zum Wochenbeginn legt die Sonne im Norden den Turbo ein. Nach letzten Schauern wird es zum Teil sogar strahlend schön. Ansonsten geht es mit der Kaltfront von „HANNELORE” durchwachsen bis wolkig los. Vom Alpenrand bis rauf in die Ostsee mit weiteren Schauern, die im Bergland in Schnee übergehen und Glätte bringen können.

Besonders in Richtung Bayrischer Wald und Erzgebirge, wo der kleine Wintereinbruch insgesamt bis zu 20 Zentimeter Neuschnee bringen kann. Auch Schneeverwehungen sind in freien Lagen denkbar. Denn der Wind ist stramm, an der Ostsee und in den Mittelgebirgen sind schwere Sturmböen bis um die 100 km/h möglich. Das Ganze bei 2 bis 9 Grad.

Hier alle Informationen zur Schnee- und Glättelage am Montag

Dienstag: Wieder ruhiger mit Hoch "DIETER"

In Bayern fällt in der Nacht auf Dienstag noch etwas Schnee. Sonst bleibt es trocken. Die Tiefstwerte liegen meist bei 2 bis 6 Grad. Auf den Bergen und dort wo es länger aufklart auch leicht unter Null Grad. Am Tag steigt der Luftdruck dank Hoch „DIETER“ rasant an. Das heißt mal wieder: Außerhalb von Nebel recht sonnig und meist trocken. Die Temperaturen liegen bei unspektakulären 2 bis 8 Grad.

Wie geht der Winter weiter? Hier der Blick in die 42-Tage-Prognose

Mittwoch: Ein freundlicher Tag - im Norden später Schauer

Die Sonnenscheindauer am Mittwoch, den 19.1.2022
Am Mittwoch gibt es Sonnenschein im Süden, sonst herrschen Wolken und er berühmte Hochnebel vor.

Die Nacht zu Mittwoch wird über der gesamten Südhälfte frostig kalt und der Scheibenkratzer kommt wieder öfter zum Einsatz. Auch am Tag erwartet uns nach oder außerhalb von Nebel freundliches Wetter. Ganz im Norden legt der Wind im Tagesverlauf aber wieder zu und es ziehen erste Schauer auf. Die Temperaturen erreichen 1 bis 7 Grad.

Donnerstag: Neuer Schnee - vielleicht sogar für alle

Die Höchstwerte am Donnerstag
Am Donnerstag wird es kühler, die Höchstwerte erreichen kaum mehr 5 Grad.

In der Nacht zum Donnerstag breiten sich die Schauer vermutlich bis in den Süden aus. Und diesmal mischt auch kalte Polarluft mit, so dass die Niederschläge selbst im Flachland als Schnee fallen können. Für den Donnerstagmorgen sind also ein paar weiße Überraschungen möglich. Die Autofahrer sollten den Tag im Blick behalten. Die Tiefstwerte liegen in der Nacht bei nasskalten und sehr windigen -3 bis 3 Grad. Das bedeutet Glätte.

Am Tag geht windig bis stürmisch und wechselhaft weiter. Ganz im Norden und Nordosten sollte es aber viel blauen Himmel geben. Ansonsten wechseln sich Schauerwolken und Sonne ab. Von richtig schönem Winterwetter bis ins Flachland sind wir ein bisschen entfernt, aber kalt und winterlich ist es schon. Dabei erwartet uns am Donnerstag ein sehr ruppiger Wind mit Sturmgefahr. Auf den Bergen drohen damit Schneeverwehungen. Hier bleibt es zudem dauerfrostig mit -3 bis 0 Grad, während weiter unten oft 2 bis 6 Grad möglich sind.

Freitag und der Blick ins Wochenende

Mal abgesehen vom Norden, wo die Tage häufiger sonnig und trocken sind, zeigt sich das Deutschlandwetter ziemlich wechselhaft. Im Bergland kann es teilweise ganz ordentlich schneien - insbesondere Richtung Alpen. Das wird die Winterfreunde freuen.

Der Samstag hat noch letzte Schauer im Programm, die in den Bergen weitere Zentimeter Schnee bringen. Der Sonntag wird dann aber bei zunehmendem Hochdruckeinfluss mehrheitlich trocken. Passend zur Jahreszeit hat es die Sonne aber schwer, sich nennenswert in Szene zu setzen. Die Temperaturen zeigen sich dementsprechend unaufgeregt mit 0 bis 8 Grad.

Temperaturvorhersage für die nächsten 14 Tage

Wie warm oder kalt wird es in Deutschland?
Wie warm oder kalt wird es in Deutschland? Im Video: Temperatur-Vorhersage für 14 Tage 00:35

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Wie sich das Wetter kurzfristig entwickelt, können Sie in unserem Wetterbericht für drei Tage lesen. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die Doku im Online Stream bei RTL+

(osc)

VOX Nachrichten

Gespräch mit einem Geflüchteten

„Wir schaffen das“

Gespräch mit einem Geflüchteten