MO - FR | 19:00

Asia Bowl mit Udonnudeln und Hühnersatéspießen

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Für die Udonnudeln
Mehl 800 gr.
Wasser 380 ml
Salz 20 gr.
Für den Salat:
Bio-Salatgurke 2 Stk.
Chinakohl 1 Stk.
Frühlingszwiebel 4 Stk.
Granatapfelkerne
Mungobohnensprossen
Koriander etwas
Chilisauce 6 EL
Reisessig 3 EL
Olivenöl 2 EL
Granatapfelsaft 150 ml
Ingwer 1 Stk.
Salz etwas
Pfeffer etwas
Für die Satéspieße mit Erdnussoße
Hühnchenbrüste 4 Stk.
Sojasauce 4 EL
Korianderpulver 2 TL
Ingwerpulver 2 TL
Olivenöl 2 EL
Erdnussbutter 3 EL
Kokosmilch 100 ml
Holzspieße 5 Stk.
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 300 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 514,632 (123)
Eiweiß 3.96g
Kohlehydrate 17.18g
Fett 4.22g

Für die Udonnudeln:

1 Mehl und Salz in großer Schüssel mischen, Wasser dazu geben und dann Teig 15 Minuten ordentlich kneten. Es sollte ein fester, trockener Teig entstehen. Wenn er zu trocken wird etwas Wasser dazugeben, aber nur wenig. Wenn er zu weich wird, Mehl dazugeben. Teig danach eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

2 Danach Arbeitsfläche gut mit Mehl bestäuben und Teig darauf vorsichtig mit einem Nudelholz flach drücken. Nicht rollen! Erst wenn der Teig schon gut flach ist mit dem rollen beginnen und Teig auf circa 5 mm Dicke ausrollen. Danach Teig nochmal gut mit Mehl bestäuben und übereinanderschlagen, bis man drei Schichten hat. Teig noch etwas in Form ziehen, damit überall drei Schichten übereinanderliegen.

3 Nun mit einem scharfen Messer den Teig in circa 5 mm dicke Streifen schneiden. Ausbreiten auf einem Brett und nochmal etwas mehlen. Großen Topf mit Wasser und etwas Salz zum Kochen bringen. Die Nudeln ins kochende Wasser geben und dort ungefähr 10 Minuten köcheln lassen. Die Nudeln abgießen und etwas mit Wasser abschrecken, da sie sonst zusammenkleben. Die Nudeln kann man warm oder kalt servieren.

Für den Salat:

4 Gurke waschen und der Länge nach teilen. Kerne mit einem Löffel entfernen und danach Gurke in Querstreifen schneiden. Außenblätter des Chinakohls entfernen und Salat waschen. Danach dann in circa 10 mm dicke Streifen schneiden. Gurke und Chinakohl in eine Salatschüssel geben. Mungobohnensprossen ebenfalls waschen und in Salatschleuder trocknen. Zu Gurke und Chinakohl dazugeben.

5 Chilisoße, Reisessig, Olivenöl mit Granatapfelsaft mischen. Ein kleines Stück Ingwer in kleine Stücke schneiden und zum Dressing geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Reisessig vorsichtig dosieren, er ist deutlich saurer wie normaler Essig.

6 Das Dressing über den Salat geben und gut mischen.

Für die Satéspieße:

7 Hühnerfleisch (am besten Bioqualität) in dünne Streifen schneiden. Danach auf die Spieße stecken. Spieße in eine Schüssel oder einen Gefrierbeutel geben. In die Schüssel oder den Beutel die Sojasauce, das Ingwer- und Korianderpulver sowie das Olivenöl geben. Das Ganze am besten 3-4 Stunden ziehen lassen.

8 Kokosmilch in einen Topf geben und mit der Erdnussbutter langsam auf mittlerer Hitze aufkochen lassen. Hühnerspieße in einer Pfanne von allen Seiten goldbraun anbraten lassen.

Zum Anrichten:

9 Alle Zutaten in einer Schüssel anrichten: Udonnudeln in einer Hälfte der Schüssel geben, auf die andere Seite den Salat. Dazwischen den Spieß legen und etwas Erdnusssoße über den Spieß gießen. An die Nudeln kann man auch noch etwas Salatsoße geben. Mit Koriander, Granatapfelkernen und in Ringe geschnittene Frühlingszwiebeln garnieren.

Die Punkte für Amirs Orient-Menü

Wie kommt Persische Küche an?

Die Punkte für Amirs Orient-Menü