MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner

 

Atlantische Meeresfrüchtevariation auf Fenchel-Apfel-Radieschen-Salatbett

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Für die Meeresfrüchtevariation
Calamari 600 gr.
Crevetten 400 gr.
Olivenöl 4 Esslöffel
Butter 1 Stk.
Knoblauchzehe 4 Stk.
Chili aus der Mühle
Kräutermischung 2 Teelöffel
Zitronensaft frisch gepresst 0,5 Stück
Für den Salat
Äpfel säuerlich 2 Stk.
Radieschen 1 Bund
Olivenöl 4 EL
Petersilie gehackt 3 Teelöffel
Koriander fein gehackt 1 Teelöffel
Schnittlauch frisch gehackt 1 Bund
Salz 1 Teelöffel
Pfeffer aus der Mühle
Zitronen 2 Stk.
Zum Dekorieren
Cherrytomaten
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 290 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 0 (0)
Eiweiß 0.00g
Kohlehydrate 0.00g
Fett 0.00g

Für die Meeresfrüchtevariation:

1 Die Fischfilets, die Calamares (alternativ auch Sepia - in beiden Fällen darauf achten, dass die Tintenfische klein und dünn sind, da sie sonst gummieartig werden) und die Crevetten abwaschen und in einem Sieb abtropfen lassen. Knoblauch klein hacken.

2 Öl und Butter in einer Pfanne erhitzen, die Meeresfrüchte sowie alle restlichen Zutaten hinzugeben (als Gewürzmischung bieten sich Mischungen für Grillfisch oder Kräuter der Provence an). Circa 10 bis 15 Minuten garen lassen, dabei immer wieder wenden und rühren.

Für den Salat:

3 Fenchelknollen waschen und klein schneiden, am besten in nicht zu lange, dünne Streifen. Äpfel schälen, entkernen und sehr klein schneiden. Radieschen waschen und in dünne Scheiben schneiden (wenn die Scheiben zu groß sind noch mal halbieren). Petersilie und Koriander waschen, schneiden und hacken. Zitronen auspressen, Rucola waschen und trocknen – zur Seite stellen. Cherrytomaten waschen und ebenfalls zur Seite stellen.

4 Die geschnittenen Fenchelstreifen je nach Geschmack etwas länger blanchieren, mit heißem Wasser übergießen oder kurz köcheln lassen, danach in einem Sieb abtropfen lassen. In eine Schüssel geben und mit dem Zitronensaft vermischt kühl stellen. Der Fenchel sollte einige Stunden ziehen.

5 Aus Senf, Honig, Olivenöl, Salz und Pfeffer eine gut verrührte Salatsoße zubereiten. Salatsoße in die Salatschüssel geben und gut umrühren, noch mal eine halbe Stunde ziehen lassen.

Zum Servieren:

6 Die Teller mit den Rucola-Blättern belegen, den Salat auslegen. Mit den Cherry-Tomaten dekorieren. Dann die frisch gebratene Meeresfrüchte-Variation direkt aus der Pfanne darauf verteilen und servieren.

7 Als Getränk reicht man Weißwein dazu.

Röstaromen oder angebrannt?

Bei Marianne "bröselt es"

Röstaromen oder angebrannt?