MO - FR | 19:00

Basilikum-Zitronen-Eis mit Triple Choc Brownie

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Für das Sorbet:
Zucker 260 g
Wasser 400 ml
Zitronen unbehandelt 4 Stk.
Basilikum 2 Bd
Eiweiß 2 Stk.
Für den Kuchen:
Bitterschokolade 250 g
Butter 250 g
Eier 4 Stk.
Zucker 250 g
Vanille Aroma
Mehl 250 g
Kakaopulver 100 g
Sahne 250 ml
Vollmilchschokolade 250 g
Schokolade weiß 100 g
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 125 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 1518,792 (363)
Eiweiß 4.62g
Kohlehydrate 42.97g
Fett 19.21g

Basilikum-Zitronen-Eis

1 Für das Sorbet Wasser aufkochen, die Schale einer Zitrone sowie den Zucker zugeben und ca. zwei Minuten sanft köcheln lassen. Die Schale entfernen und das Gemisch abkühlen lassen. Den Saft der beiden Zitronen und gehackte Basilikumblätter zugeben - einige zur Dekoration übriglassen.

2 Die Flüssigkeit ca. ein bis zwei Stunden ins Gefrierfach stellen. Das Sorbet bis kurz vor dem Einfrieren runterkühlen. Dann Eiklar zu Schnee schlagen und vorsichtig unterheben. Die Masse danach für ca. 20 Minuten in die Eismaschine geben.

Triple Choc Brownie

3 Für den Kuchen eine ca. 20 x 20 bzw. 28 x 15 cm große Form einfetten und kaltstellen. Die Bitterschokolade im Wasserbad schmelzen und die Butter unterrühren. Die Vollmilch- und die weiße Schokolade hacken. Den Ofen inzwischen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

4 Die Eier schaumig schlagen, den Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis die Masse cremig wird. Anschließend das Aroma unterrühren. Mehl und Kakao mischen und mit der Sahne unterrühren. Dann die geschmolzene Schokolade und die Schokostücke unterheben.

5 Den Teig nun in die vorbereitete Form füllen und im vorgeheizten Ofen etwa 25 Minuten backen, sodass ein Stäbchen bei der Stäbchenprobe noch leicht feucht herauskommt. Den Kuchen in der Form auskühlen lassen und mit dem Sorbet servieren.

Franco war wohl etwas zu lässig

Das reicht nicht für die Dinner-Meisterschaft

Franco war wohl etwas zu lässig