MO - FR | 19:00

Berlin macht sich zum Dinner bereit

Keine Berliner Küche in Berlin?

Berlin ist bereit für kulinarische Genüsse und eine Runde, die wenig überraschend ausschließlich aus Zugezogenen besteht. Echte Berliner in Berlin zu treffen, gehört ja zu den großen touristischen Abenteuern, sollte es jemanden mal in die Hauptstadt der Republik verschlagen. Diese Woche müssen wir also schätzungsweise auf die original Berliner Küche verzichten. Aber erst mal abwarten ...

Der schönste Platz ist immer an der Theke

Die Theke ist das Zentrum in Judiths Wohnung.
Die Theke ist das Zentrum in Judiths Wohnung.

Gastgeberin Nr. 1 ist Kommunikationsberaterin Judith, die als rheinische Frohnatur offensichtlich den tendenziell nörgeligen Hauptstädtern das richtige Miteinander näherbringt. Als Gäste haben sich angesagt: Die Chemnitzerin Claudia, Unterfranke Christian, die Polin Izabela und die in Ney York ausgebildete Schauspielerin Matilde. Ein ziemlich bunter Haufen macht sich also auf den Weg zu Judith.

Merchandiser Christian hat schon im Vorfeld seine beeindruckende Liste an Lebensmittelabneigungen aufgezählt und auch der Begrüßungdrink bei Judith läuft nicht ganz reibungslos. Erwartungsfroh tummelt sich der Großteil der Gästeschar um die Theke von Judith, die gleichzeitig das Zentrum ihrer Wohnung darstellt. Mit einem 'Plopp' öffnet sie die Crémant-Flasche, aber im durchgehipsterten Berlin geht es natürlich nicht ohne Extrawurst. Unternehmerin Izabela ist Abstinenzlerin und zieht den alkoholfreien Sekt vor.
​Wem's schmeckt ...

Dafür sind sie und Christian gleich ein Herz und eine Seele, die beim ersten gemeinsamen Statement vor der Kamera gleich frotzelnd die improvisierte Einrichtung von Judith auseinandernehmen. Dann kann es ja lustig werden. Auch ohne Alkohol.

Uli schlägt sich wacker

War lecker in Neuss

Uli schlägt sich wacker