MO - FR | 19:00

Das perfekte Dinner

"Bonito-Boot": Papaya-Thunfisch-Boot mit Garnelen und Süßkartoffelstampf

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Für die Bonito-Boote:
Thunfisch frisch Fischzuschnitt 1 kg
Kikkoman-Teriyaki-Sauce mit geröstetem Sesam
Papayas 3 Stk.
Kräuterseitlinge 400 g
Spargel grün 500 g
Blattspinat 500 g
Cherrytomaten 300 g
Black-Tiger-Garnelen, geschält 20 Stk.
Knoblauchzehe 1 Stk.
Kokosöl
Himalayasalz
Kurkuma
Honig flüssig
Knoblauchpfeffer
Schuhbeck‘s Sex Gewürz gemahlen
Mazzetti Cremoso Feige
Für den Kartoffelstampf:
Süßkartoffeln 5 Stk.
Frühkartoffeln 5 Stk.
Kokosmilch 1 Do.
Himalayasalz
Knoblauchpfeffer
Kokoschips 5 EL
Schwierigkeitsgrad 3
Zubereitungszeit ca. 165 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 543,92 (130)
Eiweiß 9.49g
Kohlehydrate 1.71g
Fett 9.40g

1 Den Thunfisch ca. zwei Stunden vorher in der Kikkoman-Teriyaki-Sauce einlegen und im Kühlschrank aufbewahren.

2 Die Süßkartoffeln und die Frühkartoffeln schälen, in kleine Stücke schneiden, weich kochen, abgießen und stampfen. Dabei mit der cremigen Kokosmilch ein Püree anrühren und mit Himalaya-Salz und Knoblauchpfeffer abschmecken.

3 Die Papaya waschen, halbieren und die Kerne mit einem Löffel entfernen. Pro Person eine Hälfte der Frucht als Boot benutzen. Kräuterseitlinge, grünen Spargel, Blattspinat, und die Cherrytomaten waschen. Dann die Kräuterseitlinge und den Spargel in mundgerechte Stücke schneiden und die Cherrytomaten halbieren.

4 Im Wok Kokosöl erhitzen und den Spargel, mit der gepressten Knoblauchzehe und den Kräuterseitlingen bissfest garen. Den Spinat, die Cherrytomaten und die Garnelen kurz vor dem Garpunkt hinzufügen. Die Garnelen sollten glasig sein. Aus den Papaya-Hälften einen Teil Fruchtfleisch in Stückchen auslösen, in die Wok-Mischung geben und kurz mit erhitzen. Alles mit Himalaya-Salz, Kurkuma, dem flüssigen Honig, Koblauchpfeffer, Schuhbeck‘s Sex Gewürz und nach Belieben Kikkoman-Teriyaki-Sauce abschmecken und anschließend warm halten.

5 Die Papayahälften im Backofen bei 180°C Umluft für ca. 8 Minuten bei 180 Grad erhitzen. In der Zeit den Thunfisch holen und diesen in Kokosöl von jeder Seite kurz anbraten, sodass der Kern, je nach Geschmack, noch roh ist. Den Fisch dann mit einem scharfen Messer tranchieren.

6 Die erhitzten Papayahälften mit der Wok-Mischung füllen und jeweils mit drei bis vier Streifen des tranchierten Thunfisch belegen. Mit dem Mazzetti Cremoso Feige malerisch eine Spur darüber ziehen und mit ein paar Kokoschips betreuen.

7 Das Püree in vorgewärmte Schälchen füllen, mit Zitronenmelisse garnieren und zu den gefüllten Papayahälften bzw. dem „Bonito-Boot“ servieren.

Ein Aachener Dinner auf höchstem Niveau

Selbst 10 Punkte reichen nicht für den Sieg

Ein Aachener Dinner auf höchstem Niveau