VOX Nachrichten

Besonders geschickt haben sie sich nicht angestellt

Werkstatt-Eigentümer sucht via TikTok nach Dämlich-Einbrechern

Opfer fahndet nach "dämlichen Einbrechern" bei Tiktok
Opfer fahndet nach "dämlichen Einbrechern" bei Tiktok User sollen helfen 02:32

Wie dämlich sich Diebe anstellen können, zeigen die Aufnahmen der Überwachungskamera von Sascha Selzer aus Braunschweig. In seine Werkstatt ist schon mehrmals eingebrochen worden, doch dieses Mal will der Eigentümer die Einbrecher selbst jagen – mithilfe von TikTok. Im Video spricht der Meister über seinen bisherigen Erfolg damit.

Einbruch in Tuning-Werkstatt: Über 6 Millionen Views auf TikTok

Sascha Selzer wollte nicht mehr auf die Hilfe der Polizei hoffen, also veröffentlichte er die Videos bei TikTok, um die Diebe zu finden, die einen hohen Schaden in seiner Tuning-Werkstatt verursacht haben. Alles für nur 300 Euro Beute aus der Kasse. „Es ist nie was bei rausgekommen. Nie wurde ein Täter geschnappt und gar nichts. Jetzt dachte ich mir, diesmal gucken wir mal, was das Internet so kann“, erzählt Sascha im Interview.

So können die User auf der Social-Media-Plattform sehen, wie die drei Männer einen Zaun zerschneiden, dann zwei Fenster einschlagen und die Büroräume verwüsten. Die Szenen haben bereits über 8 Millionen Menschen gesehen. Über 50 Hinweise sollen schon eingegangen sein.

Die Polizei rät von einer solchen Selbstjustiz ab. „Was für uns, also für die Beweiskette, nicht so gut ist, ist, wenn diese Videos in den sozialen Medien, sprich im Internet hochgeladen werden. Denn so wissen auch die Beschuldigten, dass die Polizei ihnen auf den Fersen ist“, erklärt Carolin Scherf von der Polizei Braunschweig.

Der Werkstattmeister hofft aber trotzdem auf einen Erfolg und dass die Diebe gefunden werden. Vor allem wünscht sich Sascha Selzer aber, dass die jungen Männer wieder den geraden Weg finden und ein vernünftiges Leben führen, statt sonntags irgendwo einzubrechen. (gsc)

VOX Nachrichten