Caro & Andreas - 4 Fäuste für Mallorca

Eine Reise in die Vergangenheit

Caro & Andreas: Als die Nilpferde Caro den Rest gaben ...

Eine Reise in Caros Vergangenheit
Eine Reise in Caros Vergangenheit „Die schlimmste Zeit im Leben" 03:59

Caro nimmt Andreas mit in die Vergangenheit

Caro und Andreas sind auf Heimatbesuch in Deutschland. Das Paar hat noch eine kleine Wohnung in Wuppertal. Heute will Caro Andreas mitnehmen auf eine Reise in ihre Vergangenheit. Caro hat mit 16 eine Ausbildung zur Erzieherin begonnen. Und danach 5 Jahre lang in einem Hort gearbeitet. Es war keine schöne Zeit, wie sich Caro erinnert: „Mein Job als Erzieherin war so schlimm, dass ich sonntags heulend auf dem Sofa gesessen habe, weil ich wusste, ich muss am nächsten Tag wieder arbeiten gehen.“    

Caro war früher Erzieherin

Eigentlich wollte Caro im Heim für schwer Erziehbare mit Jugendlichen arbeiten. Doch dann musste sie zuerst mit kleinen Kindern arbeiten. Gar nicht nach ihrem Geschmack: „Jugendliche, Teenies finde ich klasse, aber alles unter 14 ist ... ist nicht so unbedingt meins. Noch dazu war alles verboten, was Caro ausmacht: Bunte Haare, Tattoos, Zungenpiercing, das alles war nicht gern gesehen. Endgültig den Rest gaben ihr dann die Nilpferde, wie sie im Video ausführlich erklärt. 

Ganz fünf Jahre hielt es Caro aus, dann kündigte sie und bewarb sich um eine neue Ausbildung. Weil sie zu dieser Zeit aber jeden Urlaub auf Mallorca verbrachte, kam plötzlich ein Angebot aus der Diskothek „Oberbayern“. 2003 wanderte Caro nach Mallorca aus. Und jobbte die ersten Jahre als Kellnerin im Oberbayern. Der Rest ist Geschichte.

Die Wahrheit über Andreas Robens' Vergangenheit
Die Wahrheit über Andreas Robens' Vergangenheit Zurück bei "Goodbye Deutschland!" 02:59

Raus aus dem Drogenviertel

Neuer Hip-Hop-Laden in der Züricher Altstadt

Raus aus dem Drogenviertel