MO - FR | 19:00

Chorizo-Risotto mit Wolfsbarsch

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Chilischote 1,5 Stk.
Chorizowurst 350 g
Hühnerbrühe 1,5 l
Scharlotten 3 Stk.
Knoblauchzehen 2 Stk.
Parmesan fein gerieben 80 g
Parmesan gehobelt 50 g
Olivenöl 80 ml
Risotto 400 g
Weißwein 250 ml
Butter 80 g
Petersilie
Salz
Pfeffer
Muskat
Chili-Fäden
Wolfsbarsch Filet 2 Stk.
Schwierigkeitsgrad 1
Zubereitungszeit ca. 0 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 0 (0)
Eiweiß 0.00g
Kohlehydrate 0.00g
Fett 0.00g

1 Gemüsebrühe aufkochen. Chorizo pellen, in Würfel schneiden und anschließend kurz anbraten. Schalotten, Knoblauch und Chili fein hacken und in Knoblauchöl andünsten.

2 Reis zufügen und unter Rühren glasig dünsten. Mit Weißwein ablöschen. Chorizo-Würfel dazugeben. Mit etwa 0,5 l Brühe aufgießen und solange köcheln bis die Flüssigkeit fast weg ist. Vorgang solange wiederholen bis die Brühe aufgebraucht ist. Dabei immer gut umrühren. Risotto mit Salz und Pfeffer würzen. Petersilie, Parmesan und Butter ins Risotto geben.

3 Zum Schluss den Fisch zubereiten. Das Filetstück vorsichtig längs einschneiden. Den Fisch in einer Pfanne in wenig Olivenöl scharf anbraten. Filets für 20 Sekunden auf den Pfannenboden drücken.

4 Nach etwa 2 Minuten die Temperatur halbieren und den Gar-Fortschritt beobachten. Sobald der Fisch 2/3 gegart ist (erkennt man das wenn das glasige Filet, weiß wird), Filets wenden und Pfanne zur Seite schieben. Die Resthitze gart den Fisch. Mit etwas Meersalz würzen und mit Haut nach oben servieren.

5 Ein Stückchen Fisch auf das Risotto legen und mit Chili-Fäden dekorieren.

Pommes Schranke mal anders

Armandos außergewöhnliches Dessert

Pommes Schranke mal anders