AKTUELL NICHT IM PROGRAMM

Club der roten Bänder

Club der roten Bänder: Leos letzter Abschied aus dem Krankenhaus

Leo verlässt das Krankenhaus endgültig

Der Tag, auf den Leo (Tim Oliver Schultz) eigentlich schon lange sehnlichst gewartet hat, ist gekommen: Er wird nach monatelangem Kampf aus dem Krankenhaus entlassen. Allerdings nicht, weil er wieder gesund ist, sondern weil die Ärzte einfach nichts mehr für ihn tun können. Der Abschied fällt Leo schwerer als gedacht, immerhin war das Krankenhaus für eine sehr lange Zeit sein Zuhause.

Ein besonderer Abschied

Als Leo aus dem Fahrstuhl tritt, traut er seinen Augen nicht. Sämtliche Pfleger, Krankenschwestern, Ärzte und Patienten haben sich vor dem Ausgang versammelt, um sich von ihm zu verabschieden. Denn Leo ist für sie nicht nur irgendein Patient, sondern ein wahrer Kämpfer. Doch nun ist die Zeit des Abschieds gekommen. "Danke für Alles", sagt Leo unter Tränen.

"Willkommen zu Hause!"

Für Leo ist es nun Zeit für ein neues Zuhause. Und das ist tausendmal schöner als das Krankenhaus: Leo zieht in das wunderschöne Haus am See, das er von Benito geerbt hat. Doch er genießt den besonderen Ort nicht alleine, denn der Rest des "Clubs" zieht ebenfalls ein. "Willkommen zu Hause!", begrüßt Leo seine besten Freunde Emma (Luise Befort), Jonas (Damian Hardung), Toni (Ivo Kortlang) und Hugo (Nick Julius Schuck). Die Clubmitglieder wollen so viele Tage wie möglich zusammen verbringen und jede einzelne Sekunde auskosten. Denn das ist es, was Leo sich jetzt am meisten wünscht.

Staffel 3: HIGHLIGHTS

ALLE VIDEOS
Er war der "Anführer"

Rückblick: Unvergessliche Momente mit Leo

Er war der "Anführer"