Das perfekte Profi Dinner

Côte de Boeuf mit Maximekartoffeln und Wildkräutersalat

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Für das Côte de Boeuf:
Steak 700 g
Rosmarinzweige 4 Stk.
Thymianzweige 4 Stk.
Salbeizweige 4 Stk.
Olivenöl 1 EL
Für die Maximekartoffeln:
Kartoffeln festkochend 500 g
Sahne 600 ml
Knoblauchzehe 1 Stk.
Butter
Meersalz
Pfeffer aus der Mühle
Muskat
Für den Salat:
Wildkräutersalat 100 g
Friseesalat 50 g
Salatdressing 2 EL
Für die Balsamicovinaigrette (hell):
Olivenöl extra vergine 150 ml
Rapsöl 100 ml
Balsamico Bianco 65 ml
Senf mittelscharf 35 gross
Wasser 30 ml
Zucker 50 g
Meersalz
Pfeffer aus der Mühle
Für die Kalbsjus:
Kalbsknochen 1 kg
Maiskeimöl 1 EL
Butter 1 EL
Zwiebeln gehackt 200 g
Staudensellerie geschnitten 100 g
Karotten gewürfelt 50 g
Knoblauchzehe 0,5 Stk.
Tomatenmark 1 TL
Portwein rot 500 ml
Rotwein 500 ml
Kalbsfond 1,5 l
Kartoffel mehlig kochend 1 EL
Lorbeerblatt 1 Stk.
Rosmarinzweige 6 kl.
Thymianzweige 1 Stk.
Pfefferkörner 0,5 TL
Wacholderbeeren 2 Stk.
Meersalz
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 150 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 460,24 (110)
Eiweiß 6.32g
Kohlehydrate 5.79g
Fett 6.67g

1 Die Kartoffeln schälen, längs halbieren und in feine Scheiben schneiden. Anschließend in eine mit Butter ausgefettete Auflaufform geben. Die Sahne zusammen mit dem Knoblauch pürieren, kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und über die Kartoffeln geben. Die Auflaufform mit Alufolie abdecken. Im vorgeheizten Backofen bei 185 Grad ca. 25–30 Minuten garen.

2 Die Steaks salzen und pfeffern, mit den Kräutern in das Fleisch einreiben. Die Grillpfanne mit wenig Olivenöl einfetten, die Steaks von beiden Seiten anbraten und im Ofen bei 120 Grad ca. 15 Minuten garen.

3 Alle Salatzutaten bis auf das Olivenöl in einen Mixer geben, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Während der Mixer läuft, das Olivenöl nach und nach einfließen lassen, bis eine Emulsion entsteht.

4 Die Knochen und Parüren leicht salzen und im heißen Öl mit Kokosfett kräftig anrösten. Gemüse und Knoblauch kurz mitbraten, dann das Tomatenmark unterrühren und ebenfalls leicht rösten. Mit je etwa einem Viertel des Port- und Rotweins ablöschen. Vom Herd ziehen und 5 Minuten ruhen lassen, damit sich der Bratsatz am Boden lösen kann.

5 Wieder aufkochen und einkochen lassen, bis keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist. Noch dreimal mit Port- und Rotwein angießen und einkochen lassen.

6 Erst dann den Fond angießen und mit Salz würzen. Geriebene Kartoffel und übrige Zutaten unterrühren und alles bei sanfter Hitze 1–1,5 Stunden leise köcheln lassen. Durch ein Haarsieb passieren und mit Salz sowie Pfeffer abschmecken.

Videos

10 Punkte verdient Kolja Kleeberg sowieso

Was Attila Hildmann bezahlen würde ...

10 Punkte verdient Kolja Kleeberg sowieso

Das perfekte Profi Dinner

"Das perfekte Profi-Dinner" bei VOX

Jetzt sind die Starköche dran! "Das perfekte Profi-Dinner" ist eine Sonderausgabe der beliebten Koch-Doku "Das perfekte Dinner" auf VOX, in der jeweils vier prominente Spitzenköche aufeinandertreffen und sich gegenseitig bekochen. Wie beim klassischen „perfekten Dinner“ auch, veranstaltet jeder der Teilnehmer einen Dinner-Abend im eigenen Heim und stellt dabei für seine Mitstreiter ein individuelles Menü zusammen. Die Profis bewerten sich anschließend zwar nicht gegenseitig – vom persönlichen Ehrgeiz angetrieben, kommt bei ihnen natürlich trotzdem nur das Beste vom Besten auf den Tisch.

"Das perfekte Profi-Dinner" lässt den Zuschauer einen exklusiven Blick hinter die Kulissen erfolgreicher Starköche werfen. Hier schnippeln, rösten, grillen und flambieren die Kochprofis, was das Zeug hält, um ihre Kollegen am Ende mit einem exklusiven Gourmet-Menü zu beeindrucken. Doch selbst für die Spitzenköche ist der Dinner-Abend keine leichte Aufgabe, denn sie sehen sich diesmal besonders anspruchsvollen und ebenso fachkundigen Gästen gegenüber. Ob ein 30.000 Euro teurer Grill oder Ur-Meerwasser als Gewürz – die Spitzenköche legen sich für ihre prominenten Gäste ordentlich ins Zeug und zaubern mit einigen Profi-Tricks ausgefallene Speisen auf Sterne-Niveau.

Im Januar 2017 haben sich Christian Lohse, Ralf Jakumeit, Nelson Müller und Björn Freitag der Koch-Herausforderung gestellt. Im Herbst 2017 folgten zwei weitere Runden "Das perfekte Profi-Dinner": Zuerst stellten Stefan Marquard, Ali Güngörmüs, Roland Trettl und Maria Groß ihre Küchenexpertise unter Beweis. Danach bekochten sich Arne Anker, Alexander Kumptner, Juan Amador und Meta Hiltebrand gegenseitig.