VOX

Das perfekte Dinner: Anne und ihr Liebster sind ein Herz und eine Seele

Anne kommt vor lauter Turteleien kaum zum Kochen

"Das perfekte Dinner" in Stuttgart: Am letzten Tag versucht Anne die Wunschmenü-Runde noch für sich zu entscheiden. Und sie ist nicht allein: Ihr Ehemann Jens unterstützt sie in der Küche, wo er nur kann. Wenn er sie nicht gerade mit Bussis ablenkt, denn die beiden sind immer noch frisch verliebt. Man kann nur hoffen, dass sie dadurch nicht die Suppe versalzen wird - wie das schon mal so ist mit verliebten Köchinnen.

"Jetzt krigscht erst mal´n Bussi": Anne und ihr Mann sind immer noch frisch verliebt

Das perfekte Dinner bei Anne
Liebe ist.... gemeinsam kochen! Das tun Anne und ihr Jens jedenfalls sehr gern.

Der letzte Tag in Stuttgart: Die "Das perfekte Dinner"-Runde trifft sich zum Finale bei Anne. Die Diplom-Ingenieurin darf das Wunschmenü von Dominique kochen, der sich unter anderem Rotweinbirnen zum Dessert gewünscht hat, weil er die selber nicht hinbekommt. Der Rest seines Wunschmenüs macht Anne eigentlich kaum Angst - bis auf das Kaninchen für die Königinnen-Pastete vielleicht. Aber sie ist ja nicht allein in ihrer Super-Hightech-Küche: Da sind Kurt der Kühlschrank, Detlef die Wärmeschublade, Hans der Dampfgarer, Mimi die zickige Mikrowelle und natürlich Jens ihre Schnippelhilfe. Letzterer ist zufällig auch ein Lebewesen und ihr Ehemann. Und in den ist Anne immer noch so verliebt, wie am ersten Tag - und die beiden sind immerhin schon 11 Jahre verheiratet.

"Mach´s wie die Schabe, immer schön locker bleiben", versucht Küchenphilosoph Jens seine Frau zu beruhigen. Anne und Jens kochen meistens gemeinsam - wenn sie vor lauter Geturtel dazu kommen. Noch bevor die erste Zwiebel geschält ist, heißt es bei Anne schon: "Jetzt kriegscht erst mal ein Bussi". Das lässt sich Jens nicht zweimal sagen - ist wohl schon dran gewöhnt. Unzählige Bussis später nimmt Annes Dinner so langsam Gestalt an. Anne und ihr Traummann Jens sind eben einfach das Dream-Team.