MO - FR | 19:00

Das perfekte Dinner aus Berlin: Heute hau'n wir auf die Pauke

Die letzten Reserven werden mobilisiert

Zum Abschluss der Berliner Dinner-Woche kann noch mal so richtig die Post abgehen. Der stets gutgelaunte Immobilienkaufmann Helmut schmeißt den letzten Abend und dass da gefeiert wird, ist nach dem Verlauf der Woche keine Überraschung. Das berufliche Netzwerk scheint beim Gastgeber ebenfalls zu stimmen, denn eine 175 Quadratzimmer-Wohnung in Charlottenburg kriegt man auch nicht alle Tage zu Gesicht.

Macht Stimmungskanone Helmut zum Dinner-Finale schlapp?

Doch was ist denn heute bloß mit Helmut los? Die sprichwörtliche Vitalität scheint dem als Lebemann auffällig gewordenen Geschäftsmann an seinem großen Abend aus den Gliedern gefahren zu sein. Helmut gibt zu, dass fünf Tage mit drei Gängen inklusive Weinbegleitung am Stück auch den lustigsten Spaßvogel umwerfen. Das hindert ihn aber nicht daran, pünktlich zum Finalabend eine Bar zimmern zu lassen. Stilvoll trinken ist eben ein Muss, wenn man feiern will. Und als wäre der Blitz in ihn gefahren, schmeißt er sich die Flash-Maske über und plötzlich sind alle Lebensgeister wieder da.

Auch das Leben in der Bundeshauptstadt wirkt wie ein Jungbrunnen auf den 53-Jährigen. Jahrzehntelang hat er Göttingen und dem Immobiliengeschäft die Treue gehalten, jetzt war es an der Zeit, etwas Metropolenluft zu schnuppern. Seinen Vater gleichen Namens hat er unter die Arme geschnallt und gemeinsam bewohnen Helmut und Helmut nun ihr beeindruckendes Domizil in Charlottenburg. Ob sich der alte Herr bei der anstehenden Sause auch blicken lässt? Wozu sonst wohnt man in einer Männer-WG?

Wer die Party in voller Länge sehen will, guckt TV NOW.

Joost kann sein Glück kaum fassen

Der Sieger für Köln ist gekürt!

Joost kann sein Glück kaum fassen