MO - FR | 19:00

Das perfekte Dinner

Das perfekte Dinner: Bei Thomas droht Zickenkrieg - da hilft nur Tanzen!

Die Stimmung kippt: Thomas muss ein Ablenkungsmanöver starten

Am letzten Abend der "Das perfekte Dinner"-Woche in Trier muss Thomas zu ungewöhnlichen Maßnahmen greifen: Da Juliette und Caroline sich in die Haare kriegen, müssen die beiden Streithühner nachhaltig abgelenkt werden - durch Musik und Tanz.

Showtanz-Einlage rettet die Stimmung

Das große Finale der Trierer "Das perfekte Dinner"-Woche: Thomas kann zwar auf das verregnete Wetter keinen Einfluss nehmen - auf die Stimmung seiner Gäste an diesem letzten Abend aber schon. Und die droht nachhaltig zu kippen: Eigentlich haben sich ja alle auf diesen finalen Abend gefreut und sich viel Harmonie gewünscht, aber irgendwie kriselt´s im Besteck. Vielleicht ist ja die Müdigkeit nach der anstrengenden Woche schuld?

Thomas hat sich jedenfalls alle Mühe gegeben, sein perfektes Grill-Dinner ohne größere Katastrophen über die Bühne zu kriegen und alle nehmen seine Kreationen auch sehr wohlwollend zu sich - bis auf Juliette. Die kann sich ein kleines Mosern nicht verkneifen, sowohl beim Lachs der Vorspeise, als auch beim "Ropa Vieja" des Hauptgangs, einer Art "Pulled Beef". Der Lachs ist ihr zu roh, das Fleisch zu trocken. Und das tut sie auch mimisch und verbal offen kund. Die anderen Gäste finden Thomas' Dinner ganz in Ordnung, aber Juliettes Krittelei allmählich etwas anstrengend. Als sie dann Thomas losschickt, um ihr etwas Brot zu holen, weil man das doch selbstverständlich zum Weintrinken braucht, weil das zur "Kultur" gehört, kommt das für Caroline etwas zu versnobt rüber. Die Stimmung droht zu kippen. "Tut mir leid, dass ich keine Kultur habe", gibt sich Caroline verschnupft - sie brauche zum Weintrinken nun mal kein Brot. "Das habe ich nicht gesagt", wehrt sich Juliette. "Aber ich streite ja nicht mit meiner Mama", schießt Caroline zurück - ein kleiner Seitenhieb auf Juliettes Alter? Thomas muss sich etwas einfallen lassen, wenn er die Stimmung noch retten will: Musik! Spontan legt er mit Conny eine kesse Sohle aufs Parkett. Ob sein Ablenkungsmanöver den Zickenkrieg noch abwendet?

Hohe Erwartungen an Gastgeber Sebastian

"Ich würde sagen, dass ich gut kochen kann"

Hohe Erwartungen an Gastgeber Sebastian