MO - FR | 19:00

Das perfekte Dinner

Das perfekte Dinner: Dominik ist leidenschaftlicher Hobbykoch

Ein Münchener in Köln
Ein Münchener in Köln Dominik vermisst bayerisches Bier 02:34

Ein Münchener in Köln: Dominik vermisst bayerisches Bier

Die neue "Das perfekte Dinner"-Woche findet diesmal in der Rheinmetropole Köln statt. Dabei ist Dominik, der die Runde eröffnet, gar kein Kölner, sondern Münchener. Aber er konnte sich hervorragend mit seiner rheinischen Wahlheimat anfreunden – auch wenn er das bayerische Bier vermisst.

Dominik liebt das Kochen mit frischen Zutaten

Die Kölner "Das perfekte Dinner"-Woche startet bei Dominik: Der Wahl-Kölner liebt gutes Essen und hochwertiges Kochen – am liebsten mit frischen Zutaten. Beim Spinat macht er aber lieber eine Ausnahme, der kommt bei ihm aus der Tiefkühltruhe. Frischer Spinat ist wohl doch ein bisschen zu viel Arbeit.

„Ich koche schon, seit ich ein kleines Kind bin“, schwärmt Dominik von seinem Lieblings-Hobby. Dann muss er in München angefangen haben zu kochen – dort stammt er nämlich her. Die bayerische Hauptstadt vermisst er ein kleines bisschen, auch wenn er ein Fan von dem Kölner Traditionsgericht „Himmel un Äd“ ist. Kölsch hat aber seiner Meinung nach gegen das bayerische Bier keine großen Chancen.

Der Plan steht: Dominik kocht strukturiert

Dominik hat sich für sein perfektes Dinner einiges vorgenommen und daher einen wohlstrukturierten Arbeits-Plan erstellt. Mal sehen, ob die Umsetzung auch so schön ordentlich funktioniert.

Eigentlich ist Dominik recht zuversichtlich, dass sein perfektes Dinner glückt. Seine einzige Sorge ist, dass ein Vegetarier oder Allergiker in der Runde dabei ist. Denn als Erster der Runde hat man nicht so viel Zeit, um darauf zu reagieren. Und er möchte doch so gern alle glücklich machen.

Ein Aachener Dinner auf höchstem Niveau

Selbst 10 Punkte reichen nicht für den Sieg

Ein Aachener Dinner auf höchstem Niveau