MO - FR | 19:00

Das perfekte Dinner: Farina ist eine Chaos-Queen

Farina verwirft ihren eigenen Plan

Tag eins bei "Das perfekte Dinner" in Düsseldorf. Online-Redakteurin Farina hat bei ihren Freunden den Ruf, ein bisschen chaotisch zu sein. Das zeigt sich auch bei der Vorbereitung ihres Menüs. Gleich am Morgen wirft die die 28-Jährige ihren Ablaufplan zum ersten Mal um. Bringt diese Entscheidung am Ende alles durcheinander?

Verliert Farina beim Dinner den Überblick?

Farina ist chaotisch
Farina hat einen Hang zum Chaos. Wird ihr das Dinner gelingen?

Als das Team von "Das perfekte Dinner" kurz nach neun Uhr morgens bei Kandidatin Farina eintrifft, sitzt die 28-Jährige noch beim Frühstück. "Ohne meinen Nutellatoast sage ich gar nichts", lacht sie. Farina gibt zu, dass sie einen Hang zum Chaos hat. Um zu vermeiden, dass sie bei der Vorbereitung ihres Dinners den Überblick verliert, hat sie aber eine Strategie. "Ich habe mir alles aufgeschrieben, wann ich was machen muss. Das werde ich dann abarbeiten", erklärt sie und zeigt auf die Zettel, die sie in der Küche aufgehangen hat.

Farinas Tollpatschigkeit hat aber auch ihre guten Seiten. Immerhin hat sie dazu geführt, dass sie ihren Freund in einer Veranstaltung an der Uni kennengelernt hat. "Er saß vor mir und wie in einem Film ist mir mein Schreibmäppchen runtergefallen", erinnert sie sich. Er hat ihr geraten das Dinner mit Ruhe anzugehen und sich nicht zu stressen. Doch gleich am Morgen scheint Farina diesen Tipp auch schon wieder vergessen zu haben. Prompt ändert sie ihren ursprünglichen Zeitplan. "Ich wollte eigentlich jetzt eigentlich was vorbereiten. Aber ich fahr doch jetzt erstmal zum Markt." Wird Farina den Überblick bewahren oder wird ihr Dinner im Chaos enden?

Der Niederrhein hat seinen Koch-King

Fast die Höchstpunktzahl

Der Niederrhein hat seinen Koch-King