MO - FR | 19:00

Das perfekte Dinner: Glommy ist eine menschliche Wundertüte

"Bunt, crazy, voller Liebe, sozial": Glommy

Die Pfälzer "Das perfekte Dinner"-Woche endet bunt, beziehungsweise gelb, denn das ist definitiv Glommys Lieblingsfarbe. Seine Gäste erwartet ein Fantasy-Dinner der Extraklasse, denn normal kann ja jeder. Und wenn man schon mal in einem Zauberwald wohnt, muss das Dinner ja auch zur Umgebung passen.

Kochen und Songsschreiben ist dasselbe

Im schönen Bad Dürkheim bewohnt Glommy, der in der realen Welt eigentlich Andreas heißt, ein verwunschenes Anwesen auf einem bewaldeten Berghang – absolut passend für so eine menschliche Wundertüte, die er ist. Glommy ist Physiotherapeut, Musiker, Partyveranstalter, Sänger einer Punk-Rockband und war mal Besitzer einer Tanzschule. Und kochen kann der Mann auch noch? Das wird sich heute Abend zeigen.

Für Glommy ist das Kochen und das Schreiben von Songs übrigens dasselbe: kreativ. Dementsprechend wird sein Menü heute Abend auch eher "Freestyle".



Aller guten Dinge sind drei

Wenn Glommys Gäste kommen, müssen sie, während sie sich seinen Berghang hinaufkämpfen, eigentlich nur der Farbe Gelb folgen. Gelb ist die absolute Lieblingsfarbe des 58-Jährigen: "Ich liebe Gelb. Gelb ist die Sonne, Gelb ist das Leben!" Glommy ist außerdem eins mit der Natur, obwohl er eigentlich tief im Herzen ein Stadtmensch ist. Aber wenn man im Wald wohnt, lernt man die Ruhe zu genießen.

Die Zahl Drei ist für Glommy magisch. Daher zieht sie sich auch durch sein ganzes Menü: Es gibt drei Suppen als Vorspeise, drei Fleischsorten als Hauptgang und drei Cremes als Dessert. Ausnahmsweise hat sich der Lebenskünstler dafür sogar einen Plan gemacht: Bei aller künstlerischen Freiheit hätte er schließlich nichts gegen einen bodenständigen Dinner-Sieg.

Ob Glommys kreatives Dinner bei den Gästen ankommt, könnt ihr euch in der kompletten Folge auf TV NOW ansehen.


Ein knappes Ergebnis in Stuttgart

Ein Punkt macht den Unterschied

Ein knappes Ergebnis in Stuttgart