MO - FR | 19:00

Das perfekte Dinner

Das perfekte Dinner in Berlin: Katja steht auf 50er-Jahre-Möbel

Katja mag die 50er
Katja mag die 50er Wie unsere Großeltern schon wohnten ... 04:47

So eine große Wohnung - so wenig Möbel

Berufsschullehrerin Katja eröffnet die neue Runde vom Perfekten Dinner, die diesmal aus der Bundeshauptstadt kommt. Berliner sind ja bekanntermaßen ein ganz eigenes Völkchen. Sie leben in der Regel in überdurchschnittlich großen Altbauwohnungen, stehen auf Vintage und sind immer ein bisschen chaotisch. Voilà, hier ist Katja, die typische Berlinerin.

Da passt 'ne Menge rein

Die fesche Flohmarkt-Freundin erlaubt sich sogar den selbstironischen Spaß, ein Toast Hawai "Hipster“ anzubieten, um die Berlin-Klischees noch ein wenig mehr durch den Kakao zu ziehen. Gestresst ist sie leider auch und zwar von den Vorbereitungen. Immerhin musste sie Lebensmittel im Wert von 500 Euro im Vorfeld besorgen – ein Budget, das sie sonst in einem Monat kaum aufbraucht.

Das gute Geld wird nämlich für allerlei Einrichtungsaccessoires benötigt, mit denen Katja ihre Wohnung ausstaffiert. Sie steht dabei ganz besonders auf Möbel, die auch unsere Großeltern zu schätzen wussten. Zierde ihrer Sammlung ist eine italienische Lampe aus Bronze in massiver Engelsgestalt und ein Apothekenschrank, der zur Vorratskammer für Lebensmittel umfunktioniert wurde. Das sieht gut aus, das mache eine Menge her, nur passt in den Schrank nichts rein. Gut, dass die vielen Lebensmittel am Dinner-Abend schnell verkocht sind. Wir drücken Katja die Daumen, dass sie die 3.000 Euro gewinnt, damit die viel zu große Wohnung mit allerlei hübschen Einrichtungsgegenständen aus den 50ern aufgefüllt werden kann.

Wie sich Katja so beim Dinner schlägt, könnt ihr auch bei TV NOW sehen.

Die Punkte für Franks Dinner

So war das erste Dinner an der Nordsee

Die Punkte für Franks Dinner