MO - FR | 19:00

Das perfekte Dinner: Thilo braucht keinen Zeitplan

Thilo geht sein Dinner entspannt an
Thilo geht sein Dinner entspannt an Siegesgewiss - auch ohne Zeitplan 02:50

Thilo ist eigentlich überhaupt nicht aufgeregt

Die Heidelberger Dinnerrunde besucht heute Thilo in Mannheim – denn Mannheim ist nur einen Autobahn-Katzensprung von Heidelberg entfernt. Nervös ist Thilo nicht: Er ist äußerst zuversichtlich, dass er sein perfektes Dinner heute Abend locker hinbekommen wird. Auch wenn er sich keinen Zeitplan erstellt hat.

Charmanter IT-Spezialist mit Putzfimmel

Thilo lebt mit Freund und Hund in einer riesigen Penthouse-Wohnung über den Dächern von Mannheim. Der charmante IT-Fachmann legt größten Wert auf Sauberkeit und Ordnung, weshalb es auch schon vorkommen kann, dass er spät abends noch die Fenster putzt, weil der Blick auf die hässlichen Schlieren ihm sonst den gemütlichen Fernsehabend verdirbt. Ein perfektes Dinner in den eigenen vier Wänden ist daher eine Herausforderung: Was ist, wenn nach dem Kochen nicht mehr genug Zeit bleibt, die Küche zu putzen? Denn der Zeitfaktor birgt ein gewisses Risiko. Thilo ist nämlich der Meinung, er brauche keinen Zeitplan. Er scheint sich seiner Sache sehr sicher zu sein.

Thilo ist das Küken der Runde

Thilo ist mit seinen 29 Jahren der jüngste Kandidat der Heidelberger Dinnerrunde, wird aber von seinen Konkurrenten keineswegs unterschätzt. Eva wünscht sich jedenfalls heute das perfekte Dinner von ihm: "Meine Erwartung an Thilo ist eine hohe". Viel hat der heutige Gastgeber noch nicht von dem durchblicken lassen, was er kann und was er vorhat. Daher sind seine Mitstreiter auf Überraschungen gefasst. Und auch auf ein wenig Chaos.

Einige Komponenten seines Dinners hat der fleißige Thilo aber schon vorbereitet, um eben nicht in Stress zu kommen. Und um hinterher noch genügend Zeit zu haben, um die Küche wieder sauber zu machen.

Wird Thilo sein perfektes Dinner meistern? Das seht ihr in der kompletten Folge bei TV NOW.

Joost bleibt locker

Der Sektkorken knallt jetzt schon

Joost bleibt locker