MO - FR | 19:00

Das perfekte Dinner

Das perfekte Dinner - Wer ist der Profi?: Annalena hofft auf verständnisvolle Gäste

Kann Annalena den Profi noch schlagen?

Das Finale der "Das perfekte Dinner"-Runde hat zwar den Profi schon enttarnt - aber für Annalena wird es heute nochmal spannend. Sie ist fest entschlossen, dennoch das Beste zu geben, um einen schönen, runden Abschluss abzuliefern.

Im Schatten des Profis: Annalena kocht bodenständig israelisch

Die "Das perfekte Dinner - Wer ist der Profi?"-Runde hat gestern den Profi gefunden: Timo heißt jetzt Chriz. In dessen Windschatten versucht sich heute Annalena zu behaupten - schlagen könnte sie ihn allerdings nur, wenn sie 41 Punkte erkocht. Die studierte Politikwissenschaftlerin ist berufliche Lifestyle-Bloggerin, was bedeutet, dass sie eigentlich so gut wie alles kann - denn sie macht auf ihrem Blog alles selbst. Dabei ist sie durchaus experimentierfreudig: Anders ist es nicht zu erklären, dass sie sich an Oktopus im Hauptgang heranwagt, der ja nicht ganz unkompliziert zu händeln ist. Aber falls etwas schiefgeht, kann man sich ja mit einem Gin-Tonic trösten.

Ansonsten lebt Annalena ganz entspannt mit Freund Markus und Hund Nathan in einer hellen kleinen Wohnung in München, die öfter mal umgestylt wird, wenn der Freund nicht da ist. Und wenn er dann nach Hause kommt, gibt´s neue Möbel oder neue Wandfarbe. Und manchmal findet er es sogar gut - so ist das nun mal, wenn man mit einer Lifestylistin zusammen lebt.

Vor ihrem heutigen Dinner hat Annalena natürlich schon ein wenig Bammel: Chriz´ Dinner gestern war perfekt. Und perfekter als perfekt ist schwierig. "Um den Chriz zu schlagen, bräuchte ich von meinen Mitstreitern den Willen, auch was gut zu finden, was nicht schick und fein und in Richtung Sterne-Küche geht", meint sie. Vielleicht sollte man dann einfach nur gemütlich die perfekte Dinner-Woche ausklingen lassen.

Ganz weit vorne

Kathi setzt sich an die Spitze

Ganz weit vorne