MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner

 

Das perfekte Dinner - Wer ist der Profi?: Annalena verliert den Kampf mit dem Oktopus

"Der Oktopus hat nicht funktioniert"
"Der Oktopus hat nicht funktioniert" Annalena ist bitter enttäuscht 02:34

Die Gastgeberin isst ihr eigenes Essen nicht

Finale der "Das perfekte Dinner"-Runde, die den Profi schon gefunden hat: Annalena hat alles versucht, aber nach dem Profikoch Chriz alias Timo hatte sie in der Runde den schwersten Stand. Und dann funktioniert auch noch der Oktopus nicht.

Annalena ist den Tränen nahe: Das war eher "unterwältigend"

Die "Das perfekte Dinner - Wer ist der Profi?"-Runde geht ins große Finale. Eigentlich freuen sich die Gäste inklusive dem erfolgreich enttarnten Profikoch Chriz alias Timo auf einen entspannt ausklingenden Abend bei Annalena. Womit sie nicht rechnen: Der Abend endet eher traurig. Da hilft auch der Wein nicht. Oder der Gin Tonic, den sich Annalena während des Kochens zur Entspannung zu Gemüte geführt hat. Und schuld ist ein Weichtier mit acht Armen.

Ganz ambitioniert hat sich Annalena dafür entschieden, ihren Gästen als Hauptgang Oktopus zu servieren und der ist nun mal schwieriger zuzubereiten als ein Schweineschnitzel. Dabei fängt alles ganz gutgelaunt an, aber dann will dieses achtarmige Biest sich auch nach sechsstündiger Garzeit einfach nicht von seiner Haut trennen. Und so richtig zart sein will es auch nicht. So kommt es zum Dinner-Desaster: Die Gäste schneiden energisch an den zähen Fangarmen herum und kauen lange. Sehr lange. Ein lockeres Gespräch kommt nicht zustande. Annalena sitzt derweil am Kopf der Tafel und bekommt keinen Bissen runter - versucht es gar nicht erst. Die Gastgeberin scheint den Tränen nahe. Ihre Mitstreiter sind betreten, versuchen noch die Stimmung zu retten. Ein fröhliches Dinner-Finale sieht anders aus. Ob Annalenas Dessert noch etwas retten kann?

Karlsruher Köche kochen köstlich

Fünf Individualisten sind am Werk

Karlsruher Köche kochen köstlich