MO - FR | 19:00

Das perfekte Dinner

Das perfekte Dinner – Wer ist der Profi?: Tine glänzt durch kulinarisches Fachwissen

Alle verdächtigen Tine
Alle verdächtigen Tine Das große Finale: Wer ist der Profi? 02:46

Tines Dinner ist ziemlich ambitioniert

"Das perfekte Dinner“ kommt an diesem letzten Abend bei Tine zusammen, um endlich den Profi zu enttarnen und natürlich Tines tolles Dinner zu genießen. Die Gäste sind sich noch nicht sicher, wer der gelernte Koch der Runde ist und sind daher äußerst gespannt.

Klingt einfach, ist aber kompliziert: Tines Menü

"Das perfekte Dinner – Wer ist der Profi?“ wird heute Abend genau diese Frage beantworten. Tine ist aufgeregt. Oder tut sie nur so? Ihr Menü ist allerdings alles andere als einfach, auch wenn es so klingt. Tines Konzept ist es nämlich, in ihrem Menü nur Speisen anzubieten, die mit schlichten drei Worten angekündigt werden. Was hinter einer Vorspeise steckt, die nur als "Saibling - Gurke - Passionsfrucht" angekündigt wird, ist schwer vorstellbar. Bei Tines Gästen wird jedenfalls die Fantasie ordentlich angeregt und die Spekulationen schießen ins Kraut. 

Probekochen unnötig

Am liebsten kocht Tine unvorbereitet – sprich: Ohne das Menü vorher Probe zu kochen. Sie kocht lieber spontan, weil "dabei Dinge entstehen, die man vielleicht gar nicht erwartet.“ Vielleicht hat sie ein Probekochen aber auch einfach nicht nötig.

Ansonsten hat sie sich mit ihrem Menü sehr viel vorgenommen: Unzählige kleine und kleinste Komponenten müssen zubereitet werden und kosten viel Zeit und Mühe. Ins Schleudern kommt Tine aber nicht. Kocht so eine Grundschullehrerin? "Tja, ich habe schon viele Kochkurse besucht“, meint Tine. Ihren Gäste ist zumindest schon aufgefallen, dass sie übers Kochen mehr weiß als über Erdkunde.

Ihr habt die Sendung verpasst - und wollt unbedingt wissen, wer der Profi ist? Dann könnt ihr euch bei TV NOW die komplette Folge anschauen.

Am liebsten bekocht er seine Gattin

Auch Olaf ist Dauercamper

Am liebsten bekocht er seine Gattin