MO - FR 19:00

Dessertvariation: Mein „Ich glaub ich bin im Himmel“ Dessert

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Für die Crème Brûlée (am Vortag zubereiten):
Milch 250 ml
Sahne 250 ml
Vanilleschote 1 Stk.
Eigelb 4 Stk.
Zucker 40 g
Brauner Zucker
Für die Moelleux:
Butter weich 125 g
Kakaopulver 50 g
Eier 2 Stk.
Zucker 150 g
Mehl 68 g
Mandeln gehackt 50 g
Für das Mangoeis:
Mango reif 2 Stk.
Vanilleschote 1 Stk.
Zucker 120 g
Zitrone 1 Stk.
Schlagsahne 200 ml
Für die Méringues:
Eiweiß 4 Stk.
Wasser eiskalt 1 EL
Zucker 120 gr.
Puderzucker 100 g
Vanilleschote 1 Stk.
Mehl 4 EL
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 225 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 1422,56 (340)
Eiweiß 3.65g
Kohlehydrate 41.85g
Fett 17.52g

Crème Brûlée

1 Zuerst die Vanilleschote aufschneiden und das Vanillemark auskratzen. Anschließend die Milch und die Sahne mit der ausgekratzten Vanilleschote und dem Vanillemark aufkochen und 10 Minuten ziehen lassen. Die Vanilleschoten aus der Milch entfernen und die Vanillemilch etwas abkühlen lassen.

2 Dann zunächst Eigelb und Zucker hinzufügen und gut mit dem Rührgerät mixen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Nun die flüssige Masse in feuerfeste Formen füllen und im vorgeheizten Backofen in einem etwas höherem Backblech im Wasserbad 30-40 Minuten stocken gelassen.

3 Es empfiehlt sich, die Crème Brûlée immer am Vortag zu zubereiten, da sie dann über Nacht im Kühlschrank an Festigkeit gewinnt und das Vanille-Aroma sich entfalten kann. Kurz vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen, mit einer dünnen Schicht braunem Zucker bestreuen und mit dem Bunsenbrenner karamellisieren.

Moelleux

4 Die Vanilleschote aufschneiden und das Vanillemark auskratzen. Einfach alle Zutaten zusammenmischen, gut verrühren, oder kneten und in einen Spritzbeutel füllen, um besser portionieren zu können. Dann ca. 10 Minuten vor dem Anrichten den Teig in Muffin-Förmchen geben und im vorgeheizten Backofen bei 180°C Grad für 10-12 Minuten backen.

Mangoeis

5 Zuerst die Vanilleschote aufschneiden und das Vanillemark auskratzen. Die Vanilleschote kann man in einem Glas mit Zucker aufbewahren, somit hat man auch gleich Vanillezucker. Die Mangos schälen und das Mangofleisch pürieren. Alle Zutaten außer der Schlagsahne zusammenmischen. Dann die Sahne in einem hohen Gefäß sehr steif schlagen.

6 Anschließend die anderen Zutaten unter die Schlagsahne heben und in der Eismaschine für eine Stunde gefrieren. Wer keine Eismaschine besitzt, kann die Masse auch in eine Aufbewahrungsbox mit Deckel geben und alle 20 Minuten mit der Gabel umrühren.

Méringues

7 Das Eiweiß mit dem Wasser sehr steif schlagen und nach und nach den Kristalzucker unterrühren. Wenn die Masse einen schönen Glanz hat, das Mehl und den Puderzucker unterheben. Die Masse in einen Spritzbeutel füllen und kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen. Diese bei 100°C für 2-3 Stunden trocknen lassen. Mit einer Prise Salz oder einigen Tropfen frischem Zitronensaft, wird das Eiweiß schneller steif.

Giulia mischt Wien auf

Das ist ordentlich

Giulia mischt Wien auf