Die schönste Braut

Jahrelanges Training zahlt sich aus

Die schönste Braut: Annabell - stets kreativ und mit vorbildlicher Rückenhaltung

Annabells Motto: Sinnliche Eleganz

Filmstudentin und Hobby-Balletttänzerin Annabell aus Neumünster möchte ihre Konkurrentinnen beim Kampf um den Titel "Die schönste Braut" verständlicherweise hinter sich lassen. Immerhin warten 3.000 Euro Preisgeld auf die Siegerin. Ihre Chancen stehen gut, denn neben einer gehörigen Portion Kreativität hilft ihr sicher auch die vorbildliche Haltung, erlernt in unzähligen Ballettstunden. Das Motto ist allerdings gar nicht mal so sportlich, wie man denken könnte. Die 23-jährige Sportskanone setzt viel lieber auf „Sinnliche Eleganz“.

Partielle Verwirrung bei den Mitstreiterinnen

Die Konkurrenz ist baff ob dieses eher unjugendlichen Mottos. Man nähert sich nur zaghaft einer Definition. Caro fragt sich, wer oder was diese „Sinnlichkeit“ eigentlich ist. Megan weiß das zwar, kann es aber nicht in Worte fassen. Und Gina verbindet Sinnlichkeit mit einer gewissen Reife, die die heutige Kandidatin … nun ja … sie hätte sich halt eher was Jugendliches bei Annabell gewünscht.

Aber lassen wir doch die Dame zu Wort kommen, die sich das ausgedacht hat: „Sinnliche Eleganz strahlt für mich ein klassisches Fit’N’Flair-Kleid aus, weil es nicht zu körperbetont ist, aber an genau an den passenden Stellen doch“. Jetzt wissen wir Bescheid und drücken die Daumen, dass Annabell im Fit’N’Flair nicht den sterbenden Schwan macht.

Die vier Bräute haben ordentlich Redebedarf

Es wird Zeit für die Aussprache

Die vier Bräute haben ordentlich Redebedarf