MO - FR | 19:00

Düsseldorfer Altstadt - Senfrostbraten vom Rinderfilet mit Sellerie-Kartoffel-Stampf, dazu saisonales Gemüse

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Kartoffeln 1,25 kg
Rinderfilet argentinisch 1,2 kg
Sellerieknollen 600 g
Möhren 10 Stk.
Frühlingszwiebeln 15 Stk.
Eier 2 Stk.
Senf
Semmelbrösel
Butter
Milch
Salz und Pfeffer
Muskat
Schwierigkeitsgrad 1
Zubereitungszeit ca. 100 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 376,56 (90)
Eiweiß 11.50g
Kohlehydrate 7.97g
Fett 1.16g

1 Für den Stampf die Kartoffeln und den Sellerie schälen und in kleine Würfel schneiden. Ca. 25 Minuten kochen bis sie weich aber nicht matschig sind, dann zum Püree zerstampfen (mit einem Schluck Milch) und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

2 Für das Gemüse die Möhren schälen, in kleine Stifte schneiden und die Frühlingszwiebeln in kleine Ringe schneiden. Anschließend etwas Butter in der Pfanne erhitzen und die Möhren darin glasig dünsten. Kurz vor Ende der Garzeit die Frühlingszwiebeln dazu geben und mit einer Prise Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.

3 Für die Kruste die beiden ganzen Eier mit geschmolzener Butter, Senf und Semmelbrösel (nach Belieben) zu einer pastösen Masse rühren. Sie sollte noch nicht krümelig sein, aber auch nicht mehr wegfließen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, kurz kaltstellen.

4 Das Fleisch von allen Seiten mit gutem Salz und Pfeffer würzen und von allen Seiten ca. 2 Minuten pro Seite anbraten. Danach in den auf 100°C vorgeheizten Backofen legen, am besten auf einen Rost und darunter den Tropffang um den Saft aufzufangen. Ca. 1 Stunde belassen, bis die Kerntemperatur (Medium) ca. 54°C beträgt. Das Fleisch anschließend aus dem Ofen nehmen, mit der Senfkruste einstreichen und ca. 2-3 Minuten bei voller Hitze und Grillfunktion knusprig überbacken.

So kennt man die Kölner

Stimmung!

So kennt man die Kölner