MO - FR 19:00

Eiskombination mit Fruchtspiegel

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Für das Multivitamineis:
Erdbeeren 70 gr.
Himbeeren 70 gr.
Mango 70 gr.
Grenadine 100 ml
Zucker 70 gr.
Vanilleschoten (nur Mark) 0,5 Stk.
Eigelb 1 Stk.
Sahne 500 ml
Für das Schoko-Kaffee-Eis:
Milch 400 ml
Zucker fein 160 gr.
Vanilleschoten (nur Mark) 0,5 Stk.
Sahne 300 ml
Kaffee-Schokolade 200 gr.
Eigelb 2 Stk.
Für das Himbeereis:
Himbeeren 200 gr.
Zucker 70 gr.
Vanilleschoten (nur Mark) 0,5 Stk.
Eigelb 1 Stk.
Sahne 500 ml
Für den Fruchtspiegel:
Himbeeren 250 gr.
Honig 1 TL
Zitronensaft frisch gepresst 0,5 Stk.
Für das Zabaione-Eis:
Milch 3,8 250 ml
Schlagsahne 30 % Fett 200 ml
Eigelb 4 Stk.
Marsala Dessertwein 90 ml
Johannisbrotkernmehl 1 gr.
Zucker 105 gr.
Schwierigkeitsgrad 3
Zubereitungszeit ca. 180 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 949,768 (227)
Eiweiß 2.47g
Kohlehydrate 7.31g
Fett 20.89g

Für das Eis (1-3):

1 Das Eis wird jeweils ähnlich hergestellt: Die jeweiligen Grundzutaten zerkleinern (Schoklade hacken, Früchte pürieren). Zucker und Vanillemark mit Milch aufkochen lassen, danach die Grundzutaten dazugeben und alles 3 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.

2 Sahne halbsteifschlagen, Eigelb verquirlen und leicht unter die geschlagene Sahne heben. Die Masse aus dem Kühlschrank zum Schluss unterheben, alles erneut für 20 Minuten kaltstellen, nochmal aufschlagen und dann für 30 Minuten in die Eismaschine geben.

Für den Fruchtspiegel:

3 Himbeeren pürieren. Honig und Zitronensaft dazu geben und nochmals pürieren.

Für das Zabaione-Eis:

4 Milch und Sahne in einem Topf auf ca. 70 Grad erhitzen. Eigelbe in einer Schüssel mit Zucker schaumigschlagen, dann Johannisbrotkernmehl unterrühren. Ei-Zucker-Mischung in einen Simmertopf geben, schubweise die warme Milchmischung einrühren und vermischen.

5 Den Simmertopf auf den Herd setzen und die Mischung erhitzen. Während des Erhitzens fortwährend mit einem Schneebesen oder Elektroquirl durchrühren und parallel die Temperatur mit einem geeigneten Thermometer messen.

6 Bis auf ca. 60 Grad erhitzen bzw. bis das Volumen der Masse sich fast verdoppelt hat und die Masse sich beim Rühren gut vom Rand löst. Dann vom Herd nehmen. Durch die Vergrößerung des Volumens wird die Masse fester (das ist gut so), doch wenn die Masse fester wird, ohne dass sich das Volumen weiter ausdehnt, dann schleunigst vom Herd nehmen, denn sonst wird die Masse zu fest, um später gut in der Eismaschine verarbeitet werden zu können.

7 Die Zabaione in eine Plastikschüssel umfüllen und erkalten lassen; dabei ab und zu umrühren, damit sich keine Haut bildet. Wenn die Zabaione Raumtemperatur angenommen hat, die Plastikschüssel zum Vorkühlen für eine Viertelstunde ins Gefrierfach stellen.

8 Die Masse in eine Eismaschine füllen und diese für 30 bis 50 Minuten arbeiten lassen. Um das Eis fester zu bekommen, einfach noch für eine Viertel bis Dreiviertelstunde in den Gefrierschrank stellen.

Dieser Perücken-Witz geht nach hinten los

Haarige Angelegenheit

Dieser Perücken-Witz geht nach hinten los