Gesundheit der Kinder für Eltern das Allerwichtigste zeigt eine aktuelle Studie

Elternsein: So hat es uns verändert!

Eltern: Glücklich - trotz Corona-Krise
Eltern: Glücklich - trotz Corona-Krise Studie der Zeitschrift Eltern und Pampers 02:50

Kinder verändern einfach alles

So werde ich nie werden! Haben Sie diesen Satz auch schon von Freunden gehört, die kurz davor waren, Eltern zu werden? Und dann kam es doch anders: Kinder verändern einfach alles - und ganz besonders das eigene Leben. Das bestätigt jetzt auch eine gemeinsame Studie der Zeitschrift Eltern und Pampers. Die ganze Wahrheit übers Elternsein: Sehen Sie in unserem Video!

Glücklich - trotz Corona-Krise

Über tausend Eltern haben die Zeitschrift Eltern und Pampers jetzt für eine gemeinsame Studie befragt. Dabei kam heraus: Die allermeisten Befragten bewerten die aktuelle Lebenssituation trotz Corona-Pandemie erfreulicherweise positiv. "Sehr" oder "eher" zufrieden damit sind 93 Prozent der werdenden Eltern. Ist das Baby erst einmal da, nimmt der Glücksfaktor zwar ab, aber mit 89 Prozent ist er bei den Eltern von 0- bis 2-Jährigen noch auf einem hohen Niveau. Mit den größten Schwierigkeiten haben naturgemäß alleinerziehende Mütter und Väter zu kämpfen: Von ihnen sagen nur 69 Prozent, dass sie zufrieden sind mit ihrem Leben. Sie machen sich vor allem Gedanken über ihre finanzielle Situation und die Zukunft ihrer Kinder.

LESE-TIPP: Große ELTERN-Studie – DAS wollen wir für die Zukunft unsere Kinder!

IM VIDEO: Oh weia - Kind übergibt sich ... und zwar direkt in Papas Gesicht!

Dieser Vater muss richtig leiden
Dieser Vater muss richtig leiden Wenn das Kind krank Zuhause ist: 00:31

Kleinere Kinder, mehr Gedanken

91 Prozent der Väter und Mütter finden laut der Studie, dass man sich mit Nachwuchs mehr Gedanken über die Zukunft macht. "Voll und ganz" dieser Meinung sind dabei 64 Prozent der werdenden Eltern - aber nur noch 45 Prozent der Eltern mit Kindern ab zehn Jahren. Mit den Erfahrungen wächst offenbar das Vertrauen, dass auch schwierigere Lagen gemeistert werden können.

LESE-TIPP: 3 Anti-Schimpf-Tricks für Eltern, die sofort helfen

Gesundheit steht ganz oben auf der Liste

Und was genau erhoffen sich Eltern für die Zukunft ihrer Kinder? Gesundheit steht laut der Studie für 98 Prozent aller Eltern ganz oben auf der Wunschliste. Dicht gefolgt von Frieden, guter Bildung und finanzieller Sicherheit. Ebenfalls wichtig: eine glückliche Partnerschaft, ein gutes soziales Umfeld, starkes Selbstbewusstsein, Freiheit, Zufriedenheit im Beruf, eine intakte Umwelt und eine stabile Demokratie – das alles ist jeweils über 90 Prozent der Eltern ebenfalls sehr wichtig bis wichtig für ihr Kind.

LESE-TIPP: Diese vier Faktoren sorgen für Kinderglück

Bei einem sind sich alle einig: Sind die Kleinen erstmal da, ist nichts mehr wie es war. Wir haben mit Eltern gesprochen und sie haben uns erzählt, was sich in ihrem Leben geändert hat - was sie uns erzählt haben, sehen Sie im Video oben.

LESEN SIE AUCH: Wie stark verändert die Corona-Pandemie das Familienleben?

Homeschooling, Kontaktbeschränkungen und zum Jahresende ein harter Lockdown: Das Corona-Jahr 2020 hat auch das Familienleben stark geprägt. Und auch im neuen Jahr wird dahingehend wohl zumindest vorerst wenig Erleichterung zu spüren sein. Wie wird die Pandemie die Erziehungstrends also im neuen Jahr prägen? Vier Experten wagen eine Prognose.

Mein Kind, dein Kind - Wie erziehst du denn?

Erzieht Sanna mit Liebesentzug?

Edibe kritisiert Sanna

Erzieht Sanna mit Liebesentzug?