Aktuell nicht im Programm

Ewige Helden

Ewige Helden 2018: Jennifer Oeser und Philipp Boy teilen sich die Medaille für den Wochensieg

Jennifer und Philipp teilen sich den Wochensieg
Jennifer und Philipp teilen sich den Wochensieg Die vierte Medaille für Boy, die erste für Oeser 01:18

In Woche vier muss sich Philipp den Sieg mit Jennifer teilen

Nachdem Philipp Boy sich die ersten drei Medaillen für den Wochensieg bei "Ewige Helden" 2018 geschnappt hat, will er jetzt in seiner eigenen Heimspielwoche natürlich unbedingt die vierte umhängen. Doch die anderen Athleten geben alles, um das zu verhindern und in Richtung Finale Boden gut zu machen. Am Ende bekommt Philipp Boy die vierte Medaille. Aber er steht nicht alleine auf dem Siegertreppchen.

Die Athleten müssen Knoten und sich selbst lösen

Die Woche startet mit dem Teamwettkampf "Die versunkenen Paddel". Für jedes Team liegt im Meer ein Kanu bereit. Auf dem Meeresgrund befinden sich Paddel, die an Sandsäcken befestigt sind. Die Paddel müssen gelöst werden, um dann zurück zum Strand zu kommen.

Bei der Zusammenstellung der Teams heißt es "Damenwahl". Jennifer Oeser wählt Philipp Boy als Partner. Hilde Gerg tritt mit Moritz Fürste an. Celia Šašić entscheidet sich für Pascal Hens. Damit bleiben noch Magdalena Brzeska und Sascha Klein übrig. Die Wahl von Jennifer zahlt sich aber nicht ganz aus. Sie landet mit ihrem Teampartner Philipp auf dem zweiten Platz. Als erste ans Ufer kommen Celia Šašić und Pascal Hens.

Die Athleten müssen "Die versunkenen Paddel" bergen
Die Athleten müssen "Die versunkenen Paddel" bergen Dieser Teamwettkampf hat es in sich 08:48

Die "Ewigen Helden" schlängeln sich am Seil entlang

Mit Befestigungen einer ganz anderen Art geht es beim zweiten Wettkampf "Angeleint" weiter. Jeder Sportler wird mit einem Karabinerhaken an einem Tau festgeklinkt. Das schlängelt sich durch ein Holzgerüst. Die angeleinten Athleten müssen dem Seilverlauf folgen und so befreien.

Bei diesem Wettkampf haben die etwas kleineren und wendigeren Athleten die besten Karten. Es kommt zu einem knappen Duell um den ersten Rang zwischen Celia und Sascha. Die ehemalige Fußballerin setzt sich am Ende durch. Den dritten Platz holt sich die starke Jennifer. Erst dann folgt Philipp Boy. Aber auch die anderen Athleten kämpfen sich durch und alle kommen ins Ziel.

Der Wettkampf "Angeleint" wird zum Nervenkrieg
Der Wettkampf "Angeleint" wird zum Nervenkrieg Die Athleten müssen sich durchschlängeln 07:36

Beim Heimspiel von Philipp Boy kommen alle in Schwung

Bei dem Heimspiel handelt es sich um einen Wettkampf, der speziell auf die Fähigkeiten des jeweiligen Sportlers zugeschnitten ist und den die anderen vorab nicht kennen. Beim Wettkampf von Philipp Boy müssen die Athleten an einem Barren in den Stütz gehen und dann vor und zurück schwingen.

Das klingt erst einmal einfach, aber die Athleten merken schnell wie unglaublich anstrengend das ist. Philipp will "alles geben", weiß aber auch, dass ihm "keiner etwas schenken wird". Letztlich kann sich der Kunstturner durchsetzen und den Sieg holen. Jennifer Oeser beißt sich zum zweiten Platz durch.

Welcher Athlet schwingt sich hier an die Spitze?
Welcher Athlet schwingt sich hier an die Spitze? Das Heimspiel von Philipp Boy 12:02

Damit ist klar, dass Jennifer Oeser und Philipp Boy in der vierten Wettkampfwoche die meisten Punkte geholt haben. Der Kunstturner holt sich die vierte Medaille. Die Siebenkämpferin freut sich über ihre erste.

Die kompletten Folgen "Ewige Helden" 2018 gibt es bei TV NOW zu sehen.

Sascha Klein ist der "Beste der Besten" 2018

Sieg in einem spannenden Finale gegen Philipp

Sascha Klein ist der "Beste der Besten" 2018