2019 wieder im Programm

Goodbye Deutschland

Familie Pykas setzt auf Lachs

Über zwei Jahrzehnte in Tasmanien

Die Pykas kamen schon vor 23 Jahren nach Australien. In Tasmanien führen sie eine Ginseng- und Lachsfarm.

Ihr ganzes Vermögen hat Familie Pykas in den Anbau von Ginseng gesteckt. Aber die Heilpflanze muss mindestens sieben Jahre wachsen, bevor sich die Ernte der kostbaren Wurzel lohnt. Dieses Jahr ist es soweit: Hunderttausende Dollar haben Siggi und seine Frau Angelika in die Felder investiert. Nicht auszudenken, was passiert, wenn sie eine schlechte Ernte haben...

Familie Pykas setzt auf Lachs und Ginseng
Familie Pykas setzt auf Lachs und Ginseng 09:24
Wie geht es den Auswanderen jetzt?

Wer hat es geschafft?

Wie geht es den Auswanderen jetzt?