MO - FR | 15:00

Fashion Lexikon: Cotton

Landschaft mit Cotton Flower im Vordergrund
Cotton ist der englische Begriff für Baumwolle, ein Produkt, aus dem eine Vielzahl an hochwertigen Kleidungsstücken angefertigt wird. © Getty Images/iStockphoto, BCFC

Cotton – Naturfaser für komfortablen Style

Cotton ist nichts anderes als der englische Begriff für Baumwolle. Es ist ein reines Naturprodukt und wird aus dem Samenhaar von Baumwollpflanzen gewonnen. Dieser bis zu sechs Meter hohe Strauch ist eine seit mehreren tausend Jahren angebaute Kulturpflanze, von der es inzwischen mehr als 50 Unterarten gibt. Ursprünglich stammt sie aus dem Gebiet des heutigen Indien, im Laufe der Zeit wurde sie jedoch auf allen Kontinenten der Welt angesiedelt und als Nutzpflanze kultiviert. Am besten gedeiht dieser in tropischen und subtropischen Gebieten.

Cotton erfreut sich großer Beliebtheit aufgrund des tollen Tragegefühls

Vor der Mechanisierung und Industrialisierung wurde Cotton von Hand geerntet. Der Prozess war sehr aufwendig und erforderte meist mehrere Durchgänge innerhalb eines Feldes. Das Spinnen des festen Garns nahm ebenfalls viel Zeit in Anspruch. Bis Anfang des 18. Jahrhunderts wurde daher für Baumwolle beinahe ein ebenso hoher Preis gezahlt wie für Seide. Mit der Erfindung von Erntemaschinen und Apparaturen zum Spinnen und Weben konnte Cotton dann deutlich schneller und somit in größerer Menge verarbeitet werden. Dank der hautfreundlichen Eigenschaften und des angenehmen Tragekomforts stiegen Cotton-Textilien während der folgenden Jahrzehnte zu einem beliebten Stoff für Unter- und Oberbekleidung auf.

Bei der Herstellung von Cotton ist Sorgfalt gefragt

Heute sind Baumwollplantagen hauptsächlich in Pakistan, Indien, China und den USA zu finden. Die Textilbranche kann auf Cotton inzwischen kaum noch verzichten: Beliebte Stoffe wie Denim oder Jersey basieren auf dieser vielseitigen Naturfaser. Dabei kann die Qualität des Stoffs starken Schwankungen unterliegen: Längere Baumwollfasern ergeben eine deutlich hochwertigere Stoffstruktur.

Beeinflusst wird die Faserlänge hauptsächlich von der Sorgfalt des Erntevorgangs, denn das Vermischen von Samenhaaren unterschiedlicher Reifestadien führt zu einer verminderten Faserqualität. Gute Cotton-Textilien stellen besonders im Underwear-Bereich eine lohnende Investition dar. Doch auch Shirts, Jeans und Schals profitieren von diesem aus sorgfältiger Herstellung, denn sie sind langlebiger und formbeständiger. Baumwoll-Fashion ist vielseitig und komfortabel – einfach ein echter Allrounder im Fashion-Business!

SHOPPING QUEEN

ALLE VIDEOS
Tanja: "Das sieht hier alles nach Schlafanzug aus"

Es läuft nicht so richtig

Tanja: "Das sieht hier alles nach Schlafanzug aus"