MO - FR | 15:00

Fashion Lexikon: Patina

Hier ist ein alter kupferner Möbelgriff zu sehen. Auf dem Möbelgriff hat sich Patina abgesetzt.
Patina meint eine dünne farbige Schicht, die sich beim Alterungsprozess auf Metall, Kupfer und Bronze bildet. © Getty Images/iStockphoto, Liveonsea

Patina – effektvolle Oberfläche mit Vintage-Flair

Der Begriff „Patina“ stammt aus dem Italienischen und bedeutet übersetzt „dünne Schicht“. Diese bildet sich an der Oberfläche von Gegenständen aus Metall und entsteht durch Alterungsprozesse und Verwitterung des Materials. Das von Natur aus rötliche Kupfer zum Beispiel bildet eine grünliche Patina, Bronze verändert sich in Richtung Türkis. Dies lässt sich häufig an Statuen beobachten, die je nach Alter teilweise oder ganz von einer solchen Schicht überzogen sind. Berühmtes Beispiel für eine Bronzestatue mit ausgeprägter Patina: die Freiheitsstatue in den USA.

So entsteht Patina

Auf Gold hingegen entsteht eine herrlich changierende Kraterlandschaft, die die Oberfläche besonders edel verziert. Bis sich eine Patina vollständig gebildet hat, vergehen viele Jahre. In der Zwischenzeit überzieht die Beschichtung das betroffene Objekt zuerst noch lückenhaft, was eine mehrfarbige, effektvolle Musterung ergibt. Diese Optik lässt sich bei Bedarf auch künstlich erzeugen: Mithilfe natürlicher und chemischer Substanzen kann die Alterung des Materials beschleunigt werden, sodass die Patina nicht erst nach Jahren der Verwitterung auftritt.

Das Fashiondesign hat sich den Patinalook aufgrund seiner außergewöhnlich schönen Optik abgeguckt: Accessoires wie Ohrringe, Armbänder oder Halsketten sehen mit einer türkisfarbenen Bronzepatina absolut stylish aus. Der Look passt toll zu einem lässigen Outfit im Vintage-Stil und erzielt eine ganz besondere Eyecatcher-Wirkung jenseits von Bling-Bling und Glitzer.

Patina auf Schmuck, Schuhen oder Kleidung

Die einzigartige Musterung einer Patina kommt auf größeren Flächen besonders gut zur Geltung, weswegen sie gern für breite Schmuckanhänger benutzt wird. Auf Schuhen, Kleidern oder Mänteln entfaltet eine edle Goldpatina ihre ganz eigene Wirkung. Der changierende Goldton mit dunklen Sprenkeln und feinen Äderchen verleiht den einzelnen Pieces einen einzigartigen Look mit Edel-Shabby-Charakter.

Übrigens: Natürlich bestehen Schuhe und Kleidung mit Patina-Optik nicht wirklich aus Metall. Ihre Oberflächen sind lediglich in der charakteristischen Musterung verziert – entweder als Print oder durch eine zusätzlich aufgebrachte Beschichtung. Echten Fans des Vintage-Styles dürfte das allerdings ganz gleich sein – Hauptsache der Look stimmt!

SHOPPING QUEEN

ALLE VIDEOS
Wenn Ehemann Micha sich da mal nicht irrt

"Das passt zu Marlene"

Wenn Ehemann Micha sich da mal nicht irrt