MO - FR | 15:00

Fashion Lexikon: Trendy

Eine elegante junge Frau ist trendy gekleidet und läuft eine Straße entlang.
Trendy ist, wer einer bestimmten Richtung folgt und sich zum Beispiel in der Modewelt nach einem bestimmten Style kleidet. © Getty Images, Petar Chernaev

Trendy – was bedeutet das eigentlich?

Der Begriff „trendy“ kommt von dem englischen Verb „to trend“, das so viel bedeutet wie in eine bestimmte Richtung verlaufen. In der Soziologie stellt ein Trend eine beobachtbare Entwicklung dar, deren Verlauf nur schwer vorherzusagen und nur teilweise beeinflussbar ist. Er ist eine neue Richtung oder Meinung innerhalb einer Gesellschaft, sei es in puncto Musik, Fashion oder auch Technologie. Wenn sich ein bestehender Trend grundlegend ändert oder ins Gegenteil verkehrt, spricht man von einer Trendwende.

Trendy, angesagt und en vogue

Besonders tiefgreifende Richtungsänderungen mit nachhaltigem Effekt werden von der Trendforschung als Megatrends bezeichnet. Bekannt ist auch der Begriff Trendsetter: Er beschreibt jemanden, der vor allem in der Mode einen neuen Trend begründet. Leitet man hiervon nun das Adjektiv trendy ab, ergibt sich die Bedeutung für die Modesprache von selbst: Trendy ist einfach alles, was einem aktuellen Trend folgt. Der Ausdruck beschreibt frische Styles und Looks, die in der aktuellen Saison besondere Aufmerksamkeit erregen. Andere Begriffe wären zum Beispiel angesagt oder en vogue – letzteres ist Französisch und bedeutet wiederum übersetzt auch nichts anderes als im Trend oder in Mode.

Ist hingegen von einem Trendy die Rede, dann ist eine Person gemeint. Dabei ist nicht ganz leicht zu definieren, was einen Trendy eigentlich ausmacht. Er oder sie hat einen recht angepassten Mainstream-Look, bestehend aus sehr gängigen, aber trotzdem angesagten Pieces. Das Outfit des Trendys ist also auch ganz einfach trendy, ohne jedoch besonders ins Auge zu fallen. Typisches Beispiel: modische Jeans, Sneakers und ein schickes Marken-T-Shirt. Auffällige Accessoires oder It-Pieces mit Eyecatcher-Effekt sind dem Trendy zu aufwendig. Das Hairstyling ist modisch, ohne zu viel zu wagen. Trendys wird nachgesagt, dass sie im Allgemeinen unkompliziert und freundlich sind. Sie mögen Mode, ohne sich jedoch stundenlang den Kopf darüber zerbrechen zu wollen. Auf einer Skala liegen sie daher irgendwo zwischen Modemuffel und Fashionista, aber sie sind ganz klar keine Trendsetter. Das macht aber ja auch nichts – denn was wäre schließlich der Trendsetter ohne Trendys, die seinem Look folgen?

SHOPPING QUEEN

ALLE VIDEOS
Stellt Guido sich SO das perfekte Hemdblusenkleid vor?

Nina: "Als ob ich gleich Butter stampfe"

Stellt Guido sich SO das perfekte Hemdblusenkleid vor?