MO - FR 18:00

First Dates - Ein Tisch für zwei : Unser erstes Hochzeitspaar im Interview

Jördis und Thomas
© Jördis & Thomas, TVNOW

Jördis und Thomas haben sich bei "First Dates“ kennengelernt und werden sich im Sommer als erstes "First Dates"-Paar das Ja-Wort geben. Im Interview sprechen sie darüber, mit welchen Erwartungen sie an ihr Blind Date herangegangen sind und wann sie wussten, dass sie zusammengehören.

Unser erstes Hochzeitspaar: Jördis und Thomas

Ihr habt euch bei "First Dates" kennengelernt und werdet euch im Sommer als erstes "First Dates"-Paar das Ja-Wort geben. Habt ihr damit gerechnet, als ihr euch beworben habt?

Thomas: Natürlich hofft man, dass man seine Traumfrau trifft, aber dran geglaubt habe ich nicht so wirklich. Ich habe mich damals auch einfach mal beworben, weil ich das Format bereits kannte und es schön fand. Ich dachte, dass ja nichts Schlimmeres passieren kann als dass ich einen netten Abend habe.

Jördis: Mir ging es ähnlich. Ich war bereits seit zwei Jahren Single und immer wenn ich unterwegs war, wurde ich entweder gar nicht oder von den falschen Männern angesprochen. Ich hatte einfach Lust auf einen netten Abend in Köln mit gutem Essen und dachte, dass wenn mir dann vielleicht noch ein angenehmer, sympathischer Mann gegenüber sitzt, das umso besser wäre.

Ihr seid also sehr locker an das Date herangegangen. Hat man da trotzdem Sorge, dass man jemanden trifft, der gar nicht passt?

Jördis: Auf jeden Fall! Ich hatte Angst davor, dass mir jemand gegenüber sitzt, der sich überhaupt nicht benehmen kann und mit dem ich kein richtiges Gespräch führen kann. Aber ich hatte mir auch im Vorfeld überlegt, dass ich jedem eine Chance geben möchte. Schließlich ist ein Blind Date immer Glückssache und im Zweifel sollte man einfach einen schönen Abend verbringen – auch wenn kein Interesse besteht.

Thomas: Natürlich hat man Sorge, dass das nicht passt. Aber ich bin ja auch ein Gentleman und hätte es genauso wie Jördis dann trotzdem durchgezogen. Meine größte Sorge war aber auch eher, dass es super passt, ich die Person wiedersehen möchte, aber sie sagt, dass sie kein zweites Date will. Das wäre für mich der Worst Case gewesen.

Wann wusstet ihr, dass der andere der/die Richtige ist?

Thomas: Das ging bei mir sehr schnell. Schon als ich Jördis da sitzen sah, war ich überwältigt. Ich hatte kurz Sorge, dass sie vielleicht gar nicht mein Date ist. Es war einfach ein Volltreffer und als wir nach dem Date kurz für die Einzelinterviews getrennt wurden, hatte ich das Gefühl, sie zu vermissen. In ganz kurzer Zeit ist sie mir sehr ans Herz gewachsen. Wir sind nach dem Abend bei "First Dates" auch noch in Köln um die Häuser gezogen und in den Wochen danach folgte ein Date auf das nächste. Wir hatten einfach beide sehr viel Sehnsucht nacheinander und da war schnell klar, dass wir zusammengehören. Ich habe zwar anfangs nicht wirklich damit gerechnet, aber ich hatte bei "First Dates" nicht nur einen netten Abend, sondern durfte auch die Frau meines Lebens kennenlernen und dafür bin ich sehr dankbar.

Jördis: Ich habe einfach gemerkt, wie offen und ehrlich Thomas ist und dass ich immer mehr Zeit mit ihm verbringen wollte. Es hat einfach alles gepasst und da wurde mir schnell klar, dass Thomas der Richtige ist. Nach meiner Bewerbung bei "First Dates" musste ich zwar einige Monate warten, bis ich eingeladen wurde, aber das Warten hat sich gelohnt – sonst hätte ich Thomas vielleicht nie kennengelernt.

It's definitley a match! Die erste Hochzeit bei "First Dates"

Das erste Treffen von unserem Traumpaar Jördis und Thomas könnt ihr euch hier noch einmal anschauen