Das perfekte Profi Dinner

Flank Steak mit zweierlei Blumenkohl und Rübenjus

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Für die Flank:
Flanksteak 800 g
Salz
Zucker
Vakuumbeutel
Pfeffer schwarz aus der Mühle
Für den Blumenkohl:
Blumenkohl 1 Stk.
Für die eine Hälfte Blumenkohl:
Öl
Salz und Pfeffer
Für die andere Hälfte Blumenkohl:
Sahne 200 ml
Butter 50 g
Salz
Pfeffer
Zucker
Muskat
Zitronensaft
Für die Rübenjus:
Wurzelgemüse 200 g
Zwiebeln rot 2 Stk.
Rinderfond 400 ml
Rotwein 300 ml
Zuckerrübensirup 2 EL
Rosmarinzweige 4 Stk.
Balsamico 2 EL
Salz und Pfeffer
Butter eiskalt 1 EL
Tomatenmark
Butterschmalz 1 EL
Außerdem:
Petersilie
Fingermöhrchen
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 120 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 1146,416 (274)
Eiweiß 1.36g
Kohlehydrate 10.67g
Fett 25.46g

Die Flank

1 Die Flank salzen und leicht zuckern und mit einem Stück Butter vakumieren. Bei 56 Grad 1 Stunde ins Wasserbad geben.

2 Nach der Stunde die Flank aus dem Vakuum nehmen und auf dem heißen Grill von beiden Seiten kross anbraten, kurz ruhen lassen und dünn aufschneiden.

Die Rübenjus

3 Die roten Zwiebeln und das Wurzelgemüse fein würfeln und in der heißen Pfanne mit Butterschmalz anschwitzen. Das Tomatenmark dazugeben und 5 Minuten kräftig anrösten, dann mit dem Rotwein auffüllen und 5–10 Minuten köcheln lassen. Den Fond dazugeben, den Rosmarin vom Stängel zupfen und dazugeben, alles zusammen bis auf die Hälfte runterkochen lassen. Den Balsamico und den Rübensirup dazugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und eventuell mit etwas Speisestärke oder einer Flocke eiskalter Butter leicht binden.

Die eine Hälfte Blumenkohl

4 Blumenkohl in Röschen zupfen und in der heißen Pfanne ruhig ein bisschen zu weit anbraten und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Die andere Hälfte Blumenkohl

5 Blumenkohl in Röschen zupfen in etwas Butter anschwitzen, salzen und ganz leicht zuckern und mit der Sahne auffüllen. Bei kleiner Temperatur köcheln lassen bis der Blumenkohl weich ist.

6 Den Rest Butter dazugeben und den Blumenkohl fein mixen und mit dem Zitronensaft, Pfeffer und Salz abschmecken.

Videos

10 Punkte verdient Kolja Kleeberg sowieso

Was Attila Hildmann bezahlen würde ...

10 Punkte verdient Kolja Kleeberg sowieso

Das perfekte Profi Dinner

"Das perfekte Profi-Dinner" bei VOX

Jetzt sind die Starköche dran! "Das perfekte Profi-Dinner" ist eine Sonderausgabe der beliebten Koch-Doku "Das perfekte Dinner" auf VOX, in der jeweils vier prominente Spitzenköche aufeinandertreffen und sich gegenseitig bekochen. Wie beim klassischen „perfekten Dinner“ auch, veranstaltet jeder der Teilnehmer einen Dinner-Abend im eigenen Heim und stellt dabei für seine Mitstreiter ein individuelles Menü zusammen. Die Profis bewerten sich anschließend zwar nicht gegenseitig – vom persönlichen Ehrgeiz angetrieben, kommt bei ihnen natürlich trotzdem nur das Beste vom Besten auf den Tisch.

"Das perfekte Profi-Dinner" lässt den Zuschauer einen exklusiven Blick hinter die Kulissen erfolgreicher Starköche werfen. Hier schnippeln, rösten, grillen und flambieren die Kochprofis, was das Zeug hält, um ihre Kollegen am Ende mit einem exklusiven Gourmet-Menü zu beeindrucken. Doch selbst für die Spitzenköche ist der Dinner-Abend keine leichte Aufgabe, denn sie sehen sich diesmal besonders anspruchsvollen und ebenso fachkundigen Gästen gegenüber. Ob ein 30.000 Euro teurer Grill oder Ur-Meerwasser als Gewürz – die Spitzenköche legen sich für ihre prominenten Gäste ordentlich ins Zeug und zaubern mit einigen Profi-Tricks ausgefallene Speisen auf Sterne-Niveau.

Im Januar 2017 haben sich Christian Lohse, Ralf Jakumeit, Nelson Müller und Björn Freitag der Koch-Herausforderung gestellt. Im Herbst 2017 folgten zwei weitere Runden "Das perfekte Profi-Dinner": Zuerst stellten Stefan Marquard, Ali Güngörmüs, Roland Trettl und Maria Groß ihre Küchenexpertise unter Beweis. Danach bekochten sich Arne Anker, Alexander Kumptner, Juan Amador und Meta Hiltebrand gegenseitig.