MO - FR | 19:00

G‘reicherte Entenbrust an lauwarmem Blaukrautsaload (Rotkohl)

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Für die geräucherte Entenbrust:
Entenbrust 2 Stk.
Räucherpellets 1 Hand voll
Entenbrust-Gewürz 0,5 TL
Für den Blaukrautsalat:
Kopf Rotkohl 1 Stk.
Äpfel säuerlich 1 Stk.
Orangensaft 5 EL
Blaukrautgewürz 2 TL
Entenfett
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 80 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 175,728 (42)
Eiweiß 0.00g
Kohlehydrate 10.00g
Fett 0.00g

Geräucherte Entenbrust

1 Die Entenbrust abwaschen und von überflüssigem Fett befreien. Vorsichtig die Fettseite der Brust kreuzförmig einschneiden. Einen Dutch Oven auf die Grillbriketts stellen und die Entenbrust etwas anbraten. Die Entenbrust nicht durchgaren, sondern vorher entnehmen und würzen.

2 In einem weiteren Dutch Oven eine Hand voll Räucherpellets geben und ein Erhöungsrost einsetzten. Es ist wichtig, dass die Entenbrust vom Boden des Dutch Oven „wärmeentkoppelt“ ist.

3 Die Brust auf den Rost legen und etwa 30 Minuten anräuchern. Nach Erreichen der Kerntemperatur die Entenbrust aus dem Dutch Oven nehmen und etwas abkühlen lassen. Zum Schluss dünn aufschneiden und mit dem lauwarmen Blaukrautsalat Servieren!

Blaukrautsalat

4 Den Rotkohl in feine Streifen hobeln und andrücken. Gleich salzen und etwas stehen lassen bis die feinen Streifen „weicher“ werden. Den Apfel in kleine Würfel schneiden. Abschnitte vom Entenfett in einer Pfanne geben und auslassen. Den Rotkohl und den Apfel hinzugeben und anbraten.

5 Nach dem Anbraten den Kohl mit dem Orangensaft ablöschen und mit dem Blaukrautgewürz abschmecken. Dann den Kohl andünsten bis sich eine „weiche“ Konsistenz mit Biss einstellt. Dann den Kohl herausnehmen und „etwas“ abkühlen lassen.

Joost bleibt locker

Der Sektkorken knallt jetzt schon

Joost bleibt locker