MO - FR | 19:00

Gelbes Thai-Curry mit Sesam-Tofu-Spieß und Jasmin-Duft-Reis

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Currypaste
Koriandersamen 1 EL
Kreuzkümmel 1 EL
Pfeffer schwarz 2 TL
Zwiebel 1 Stk.
Kurkuma 2 EL
Chilischoten 2 Stk.
Knoblauchzehen 4 Stk.
Ingwer 3 cm
Meersalz 2 TL
Sternanis 2 EL
Zitronengrasstange 2 Stk.
Jasmin-Duft-Reis
Jasmin-Duft-Reis 640 g
Wasser 1140 ml
Sesam-Tofu Spieß
Tofu 400 g
Sesam
Sesamöl 2 EL
Sojasoße 3 EL
Salz
Pfeffer
Curry
Karotten 3 Stk.
Spitzpaprika rot 3 Stk.
Erdnussöl 6 EL
Kokosmilch 1200 ml
Zuckerschoten 300 g
Sojasprossen 200 g
Aubergine 200 g
Schwierigkeitsgrad 1
Zubereitungszeit ca. 60 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 238,488 (57)
Eiweiß 2.18g
Kohlehydrate 10.40g
Fett 0.66g

Zubereitung Currypaste

1 Knoblauchzehen und Zwiebel schälen, zusammen mit der Chilischote und dem Zitronengras klein schneiden. Ingwer schälen und zerkleinern. Damit der Geschmack von Kreuzkümmel, Koriander, Sternanis, Zimt und Pfeffer besser rauskommt, in einer Pfanne ohne Fett etwas anrösten. Sobald es intensiv zu duften beginnt, die Gewürze vom Herd nehmen. Alle Zutaten gemeinsam in den Mixer geben und fein pürieren. Wenn die Masse zu fest ist, wird sie mit etwas Wasser cremiger. Masse in ein Einmachglas umfüllen, dort hält sich die selbstgemachte gelbe Currypaste für mehrere Wochen.

Jasmin-Duft-Reis

2 Reis in einen Kochtopf geben. Den Reis zweimal gründlich durchwaschen. Die 1,5-fache Menge Wasser dazugeben. Nach Belieben salzen. Den Reis nun 10 Minuten einweichen lassen. Herd auf die höchste Hitzestufe stellen. Sobald das Wasser kocht, den Herd auf mittlere Hitzestufe stellen und den Reis ca. 20 Minuten mit geschlossenem Deckel köcheln lassen bis das Wasser verdampft ist.

Sesam-Tofu Spieß

3 Den Tofu in einem Küchentuch trocknen. Den Tofu dazu in das Tuch einschlagen und überschüssiges Wasser vorsichtig aus dem Tofu herauspressen. Anschließend in ca. 0,5 cm große Würfel schneiden. Sesamöl in einer Pfanne erhitzen und die Tofu Würfel darin 2–3 Minuten scharf anbraten bis sie rundherum knusprig braun sind. Die Temperatur auf die kleinste Stufe reduzieren und den Tofu mit Sojasoße ablöschen. Nach Belieben salzen und pfeffern. Die Tofu Würfel kurz abkühlen lassen und in Sesam wälzen. Jeweils 3 Tofu Würfel auf einen Holzspieß drücken. So sind sie bereit zum Anrichten des Currys.

Curry

4 Karotten in dünne Scheiben schneiden, Paprika in ca. 5 mm dicke Streifen schneiden und die Aubergine in mundgerechte Stücke teilen. Öl in einen heißen Topf geben, 4 EL selbstgemachte Currypaste zugeben und bei mittlerer bis hoher Hitze 2 Minuten unter Rühren anrösten. Mit 200 ml Kokosmilch ablöschen, unter Rühren 2 Minuten köcheln lassen, anschließend die übrige Kokosmilch unterrühren. Karotten, Paprika und Aubergine unterheben und bei niedriger Hitze 6 Minuten mit geschlossenem Deckel köcheln lassen. Nun die Zuckerschoten hinein geben, vorsichtig umrühren und weitere 4 Minuten garen lassen. Als nächstes die Sojasprossen unterheben und 1 Minute erwärmen. Heiß servieren!

Joost kann sein Glück kaum fassen

Der Sieger für Köln ist gekürt!

Joost kann sein Glück kaum fassen