Grill den Profi

Grill den Profi: Sternekoch Roland Trettl kommt gegen Tanja Szewczenko, Annie Hoffmann und Mateo Jasik ins Schwitzen

Roland Trettl: "Ich habe wirklich Respekt vor dieser Aufgabe"

In der zweiten Folge von "Grill den Profi" treten Moderatorin Annie Hoffmann, Sänger und "Culcha Candela"-Gründer Mateo Jasik sowie Schauspielerin Tanja Szewczenko gegen Sternekoch Roland Trettl an. "Ich habe wirklich Respekt vor dieser Aufgabe", gesteht Roland Trettl Moderatorin Ruth Moschner direkt zu Beginn. Und das nicht zu Unrecht, wie sich im Verlauf der Show zeigen wird.

Beim Improgang wird es richtig hart für Roland Trettl

Schon beim Impro-Gang, bei dem Roland Trettl und die Promis in nur acht Minuten aus sieben Zutaten ein kreatives Gericht zubereiten müssen, kommt der Starkoch ordentlich ins Schwitzen: "Ich war noch nie so in der Scheiße wie jetzt." Schätzt der Roland seine Lage richtig ein oder schafft er es doch noch seine prominenten Gegner zu grillen?

"Fenchel-Weißwein-Suppe mit Zander" hat Tanja Szewczenko als Vorspeisen-Herausforderung für Roland Trettl mitgebracht. "Das Gericht gibt mir viele Freiheiten", freut sich der Sternekoch. Bei Tanja Szewczenko sieht das Ganze etwas chaotischer aus. Sie schneidet sich direkt mal in den Finger, nimmt zwischendurch einen kräftigen Schluck aus der Weißweinflasche und macht sich mit einer Taucherbrille bewaffnet ans Werk, um beim Zwiebelschneiden nicht zu heulen. Aber was wird die Jury zu den Ergebnissen sagen?

Bei der Hauptspeise hört die Freundschaft auf

Die Hauptspeise in der zweiten Folge "Grill den Profi" steht unter einem ganz besonderen Stern: "Wir kennen uns lange, wir haben auch schon zusammen gekocht und ich würde sagen, dass wir gute Freunde waren – bis heute", sagt Roland Trettl über Mateo Jasik. Am Sonntag steht auf der Speisekarte "Lammfleischboulette mit Süßkartoffeln und Feigen". Während Mateo Jasik das vorbereitete Hackfleisch wählt, macht Roland Trettl aus einem ganzen Lammkaree frisches Hack. Koch-Coach Sebastian Franke glaubt, dass der Profikoch damit eine falsche Entscheidung getroffen hat. Dann brennen Roland auch noch die Süßkartoffeln an. Er beginnt genervt zu fluchen. Schafft es Mateo Jasik wirklich den gestressten Profikoch zu grillen?

Bei der Dessertzubereitung stöhnt Roland Trettl: "Die Zeit ist wirklich knapp." Denn es gilt in nur 28 Minuten einen "Haselnusskuchen mit Zitrone-Gurke-Minze-Creme" zu zaubern. "Außerdem habe ich vor 35 Jahren meinen letzten Kuchen gebacken!“, fügt der Profikoch hinzu. Herausforderin Annie Hoffmann kann es nicht glauben: „Da war ich noch gar nicht auf der Welt, Schätzchen!“ Eher planlos legt Roland Trettl los. Was wird dabei wohl raus kommen?

Zweifelt Roland Trettl zu Recht an seinem Talent oder ist er einfach ein grandioser Tiefstapler? Wie der gnadenlose Kampf am Herd ausgeht, zeigen wir am Sonntag, den 22. November, um 20:15 Uhr bei "Grill den Profi".

Die ganzen Folgen von "Grill den Profi" gibt es bei TV NOW.

Alle Videos

Roland Trettl: "Ich hatte starke Gegner"

Großes Lob vom Meister für die Promis

Roland Trettl: "Ich hatte starke Gegner"