MO - FR 20:00 & SONNTAGABEND

Heidi Klum trägt zur amfAR-Gala in Hongkong „Laid Edges“

Laid Edges: Heidi Klums verrückte Locken
Laid Edges: Heidi Klums verrückte Locken Besonderer Look 00:40

Wir zeigen, wie der Schnörkel-Look geht

Auf dem roten Teppich der amfAR-Gala in Hongkong zeigte sich Heidi Klum (45) mit einem außergewöhnlichen Look: Eine Haarsträhne wurde ihr seitlich zu Kreisen gegelt. „Laid Edges" nennt sich der Trend. Im Video zeigen wir, wie der neue Hairlook geht.

Von Flamenco-Tänzern aus den 70er inspiriert

Nicht nur der Jubiläumsauftritt mit ihrem Verlobtem Tom Kaulitz (29) sorgte für Aufsehen bei der fünften amfAR Gala in Hongkong. Auch Heidis außergewöhnlicher Look konnte sich sehen lassen. Auf dem roten Teppich zeigte die 45-Jährige ihre glatt nach hinten gegelten Haare. Doch das war nicht der Hingucker an ihrer Frisur. Seitlich wurden ihre Haare mit Gel zu einem spiralförmigen Muster gestylt. 

Ins Leben gerufen wurde diese Frisur bereits in 70er Jahren von Flamenco-Tänzerinnen. Damals wurden ihre lockigen Baby-Haare so frisiert, dass wellen- und spiralförmige Muster ihr Gesicht umschmeichelten. Sängerin La Toya Jackson war Fans des Looks, ihre Babyhaare waren die meiste Zeit des Jahrzehnts on fleek!

Kim Kardashian und Rihanna schwören auf „Laid Edges“

Rihanna: Auch sie ließ sich für einen Red Carpet-Look die Babyhaare verzieren.
Rihanna: Auch sie ließ sich für einen Red Carpet-Look die Babyhaare verzieren. © 2018 Getty Images, Tim P. Whitby

Seitdem wird der Trend immer wieder auf den Laufstegen der Welt zurück ins Leben gerufen. So auch zuletzt bei den Shows von Designer Alexander McQueen. Neben Modelmama Heidi findet der Statement-Look übrigens noch weitere prominente Vertreter. Kim Kardashian (38) und Rihanna (31) schwören ebenfalls auf das Schnörkel-Styling.

Lionel Richies Sohn macht Ärger am Flughafen

Bombendrohung

Lionel Richies Sohn macht Ärger am Flughafen