MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner

 

Hessisches Sushi mit Blutwurst-Kichererbsen-Ragout

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Hessenpesto:
Rucola 1 Bund
Olivenöl 120 ml
Apfelwein 20 ml
Mandeln 20 g
Meersalz grob 1 TL
Handkäsecreme:
Frischkäse 200 g
Sahne
Salz
Blutwurst-Kichererbsen-Ragout:
Blutwurst 200 g
Kichererbsen 1 Dose
Kräuter der Provence
Salz
Pfeffer
Außerdem:
Apfel 1 Stk.
Tortilla-Wraps 2 Pk.
Sauerkraut 1 Dose
Zucker 2 EL
Schinken geräuchert 100 g
Schwierigkeitsgrad 1
Zubereitungszeit ca. 745 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 1543,896 (369)
Eiweiß 11.89g
Kohlehydrate 7.66g
Fett 32.66g

1 Das Hessenpesto bereitet man am besten einen Tag vorher zu. So können sich die Aromen der frischen Kräuter besser entfalten. Die Kräuter und den Rucola grob zerkleinern. Alle Zutaten, bis auf das Olivenöl, in einen Mixer geben und zerkleinern. Bei kleiner Geschwindigkeit langsam Olivenöl zugeben, sodass eine leichte Bindung entsteht.

2 Für das hessische Sushi wird zunächst der Harzer in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrückt. Danach kommt der Frischkäse hinzu. Das Ganze wird mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abgeschmeckt. Sollte die Masse zu trocken sein, kann sie mit einem Schuss Sahne verdünnt werden. Aber Vorsicht, dass die Creme nicht zu dünn wird, sonst läuft sie aus dem Wrap.

3 Für das Ragout wird zunächst die Zwiebel in feine Würfel geschnitten und in Olivenöl glasig gedünstet. In der Zwischenzeit die geschälten Tomaten pürieren, anschließend zu den Zwiebelwürfeln geben und mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Kräutern der Provence abschmecken. Hier muss man vorsichtig sein, da durch die Blutwurst zusätzlich Geschmack und Gewürz mit hinzukommt. Das Ganze kurz köcheln lassen und die Blutwurst gewürfelt zu den Tomaten geben. Kurz bevor die Wurst komplett verkocht ist, ca. 5-6 Esslöffel Kichererbsen dazu. Ca. 5 Minuten köcheln lassen und servieren (Alternativ das Ragout vorkochen und beim Erwärmen erst die Kichererbsen hinzugeben).

4 Die Bratwurst normal in einer Pfanne oder im Grill zubereiten. Das Sauerkraut kann auch in der Pfanne erhitzt werden. Hierdurch bekommt es noch ein paar Röstaromen.

5 Im einer anderen Pfanne oder im Topf 3-4 Esslöffel Zucker karamellisieren lassen und mit Apfelwein ablöschen. Jetzt den gewürfelten Apfel hinzugeben und kurz köcheln lassen (Die Apfelwürfel sollten noch leicht biss haben).

6 Die Wraps zunächst im Ofen anwärmen. So können sie besser gerollt werden. Jetzt wird die Handkäsecreme auf einen Wrap gestrichen, mit geräuchertem Schinken belegt und zusammengerollt. Die Enden immer etwas anfeuchten. So verkleben sie besser. Danach zum Warmhalten in den Ofen.

7 Anschließend den nächsten Wrap nehmen, die Bratwurst in die Mitte legen, danach ein paar Rucola-Blätter und die Apfelwürfel dazulegen. Ebenfalls zusammenrollen und in den Ofen damit (ca. 80 Grad).

8 Zum Anrichten wird das Hessenpesto zu dem Handkäsecreme-Wrap, das Sauerkraut mit dem Bratwurst-Wrap kombiniert. Wer einen Blutwurstchip dazu reichen möchte, kann im Vorfeld dünne Scheiben Blutwurst vorsichtig in einer Pfanne ausbacken und auf ein Küchentuch legen.

Freudige Überraschung

Mirco ist der Hahn im Korb

Freudige Überraschung