MO - FR 19:00

Käferbohnen-Couscous mit Kernöl-Krendip auf Vogerlsalat

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Für den Käferbohnen-Couscoustaler:
Gemüsesuppe 350 Gramm
Couscous 270 Gramm
Käferbohnen 150 Gramm
Tropfen 150 Gramm
Mozarella 100 Gramm
Eier 2 Stück
Karotte 1 Stück
Zwiebel gehackt 1 Stück
Knoblauchzehen gehackt 2 Stück
Kürbiskerne
Petersilie gehackt
Salz und Pfeffer
Olivenöl
Butterschmalz
Für den Kernöl-Krendip:
Sauerrahm 250 Gramm
Crème fraîche 125 Gramm
Kürbiskernöl 20 Gramm
Knoblauchzehe 1 Stück
Apfelessig
Kren
Salz und Pfeffer
Frischer Vogerlsalat 1 Pk.
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 40 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 1008,344 (241)
Eiweiß 5.43g
Kohlehydrate 18.01g
Fett 16.33g

1 Für den Kernöl-Krendip den Sauerrahm und Crème fraîche verrührern. Kürbiskernöl, Apfelessig und den fein gehackten Knoblauch hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer und frischen Kren abschmecken.

Käferbohnen-Couscoustaler

2 Zwiebel und Knoblauch mit der geraspelten Karotte in Olivenöl anschwitzen. Couscous mit heißer Gemüsesuppe aufgießen und quellen lassen. Zusammen mit den gehacktem Käferbohnen, Mozzarella, Topfen, Eier und Petersilie zum Couscous dazugeben. Alles gut vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Etwas durchziehen lassen.

3 Dann daraus Taler formen und mit gehackten Kürbiskernen bestreuen. Butterschmalz in einer Pfanne heiß werden lassen und die Taler goldbraun braten. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

4 Vogerlsalat waschen, trocknen und auf Tellern verteilen. Je nach Geschmack mit etwas Kürbiskernöl und Essig marinieren. Die warmen Käferbohnen-Couscoustaler auf den Vogerlsalat setzten und mit dem Kernöl-Krendip servieren. marinieren.

Oje, das sieht aber gar nicht perfekt aus

Adrie wird hart bewertet

Oje, das sieht aber gar nicht perfekt aus