MO - FR | 19:00

Kartoffel-Kürbis-Ingwer-Suppe mit Low-Carb-Brot

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Suppe
Hokkaido-Kürbis 1 Stk
Kartoffeln 350 g
Schinken 50 g
Zwiebel 1 Stk.
Gemüsebrühe
Brot
Magerquark 300 g
Eier Größe M 8 Stk.
Mandeln gemahlen 100 g
Leinsamen 100 g
Speisekleie (Weizen) 5 EL
Mehl 2 EL
Backpulver 1 Pk.
Salz 1 TL
Sonnenblumenkerne 2 EL
Butter
Schwierigkeitsgrad 1
Zubereitungszeit ca. 0 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 0 (0)
Eiweiß 0.00g
Kohlehydrate 0.00g
Fett 0.00g

Suppe

1 Kürbis teilen und Strunk sowie Fruchtfleisch und Kerne entfernen. Kürbis in Stücke schneiden. Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden.

2 2 Liter Gemüse in den Topf füllen und Kürbis und Kartoffeln darin 30 min kochen. Zeitgleich die Zwiebel und den Schinken in kleine Würfel schneiden. Schinken und Würfel leicht in Butter anschwitzen lassen.

3 Nachdem der Kürbis und die Kartoffeln 30 min gekocht haben mit einem Stabmixer pürieren. Schinken und Zwiebeln hinzugeben und die Suppe bei mittlerer Hitze auf die gewünschte Konsistenz reduzieren. 30 Min vor dem Servieren ein kleines Stück Ingwer schälen, fein würfeln und zur Suppe geben. Bei geringer Hitze ziehen lassen.

Brot

4 Umluftherd auf 150 Grad vorheizen und 15 Minuten die Hitze halten, bevor der Teig in den Ofen kommt.

5 Quark, Eier und Backpulver in einer Schüssel mit dem Handrührgerät gut verrühren, dann die anderen Zutaten dazugeben und noch einmal gut durchrühren. In eine gefettete Form (25 - 30 cm) geben und mit den Sonnenblumenkernen bestreuen.

6 Bei 150 Grad mindestens 90 Minuten backen. Der Teig ist recht flüssig und das fertige Brot sehr saftig/feucht. Das kann mit mehr Kleie abgeändert werden.

Der Niederrhein hat seinen Koch-King

Fast die Höchstpunktzahl

Der Niederrhein hat seinen Koch-King