MO - FR 19:00

Kürbis-Süßkartoffel-Suppe

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Hokkaido-Kürbis 1 Stk.
Süßkartoffel 400 g
Zwiebel 1 Stk.
Knoblauchzehen 2 Stk.
Petersilie 3 Stiele
Gemüsebrühe 1 l
Salz
Currypulver 1,5 TL
Lamm- oder Rinderhackfleisch 300 g
Schmand 200 g
Harissa-Paste 3 TL
Kürbiskerne 3 EL
Schwierigkeitsgrad 1
Zubereitungszeit ca. 60 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 376,56 (90)
Eiweiß 2.50g
Kohlehydrate 4.80g
Fett 6.74g

1 Kürbis waschen, putzen, entkernen und klein schneiden. Süßkartoffeln schälen, in Stücke schneiden. Zwiebel schälen, grob würfeln. Knoblauch schälen, eine Zehe in Scheiben schneiden. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter fein hacken.

2 Kürbis, Süßkartoffeln, Zwiebel und Knoblauchscheiben in Öl bei starker Hitze andünsten, Brühe zugießen. Mit Salz und 1 Teelöffel Currypulver würzen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten kochen.

3 Inzwischen eine Knoblauchzehe zum Hackfleisch pressen. Mit Petersilie, 1 Esslöffel Schmand, 1 Teelöffel Harissa, 1/2 Teelöffel Curry und Salz verkneten. Die Hackfleischmasse zu circa 16 Klößchen formen. Die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett rösten und herausnehmen. 2 Esslöffel Öl in der Pfanne erhitzen und die Klößchen darin bei starker Hitze rundherum ca. 10 Minuten braten.

4 Die Suppe vom Herd nehmen und fein pürieren. Den restlichen Schmand und 2 Teelöffel Harissa unterrühren und die Suppe abschmecken. Mit Hackklößchen und Kürbiskernen anrichten.

5 Quelle: GU Küchenratgeber Hackfleisch von Marco Seifried

Doppelsieg im Bergischen Land

Der große Showdown

Doppelsieg im Bergischen Land