MO - FR | 19:00

Lachstatar mit Avocadocreme und Thunfisch Sushi

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Für das Lachstatar:
Frühlingszwiebeln 1 Bd
Kräuter gehackt 1 EL
Lachsfilet 600 g
Öl 1 EL
Salz und Pfeffer 1 Pr
Zitronensaft frisch gepresst 1 Stk.
Meerrettich 1 TL
Frischkäse 1 EL
Für die Avocadocreme:
Avocado 3 Stk.
Limettensaft 2 EL
Olivenöl 3 EL
Salz und Pfeffer 1 Pr
Pumpernickel
Für das Thunfisch Sushi:
Sushi-Reis 300 g
Wasser 450 ml
Seetang 13 Bl.
Reisessig 4 EL
Salz 0,5 TL
Zucker 1 TL
Thunfisch frisch Fischzuschnitt 200 g
Sesam 15 g
Gurke 0,5 Stk.
Möhre 1 Stk.
Salz
Sojasoße
Wasabi
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 50 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 627,6 (150)
Eiweiß 9.67g
Kohlehydrate 12.56g
Fett 6.65g

Lachstatar

1 Den Lachs in kleine Würfel schneiden und die Zwiebeln waschen, putzen und fein hacken. Beides gut vermengen und mit Salz, Pfeffer und Öl mischen. Nun die Kräuter unterrühren, mit Zitronensaft, Meerrettich und Frischkäse abschmecken und im Kühlschrank gut durchkühlen lassen.

Avocadocreme

2 Die Avocados halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch heraus löffeln. In einer Schüssel mit Limettensaft, Salz, Pfeffer und Öl in kleine Stückchen schneiden. Servieren: Pumpernickel mit dem Servierring ausstechen, dann zuerst die Avocadocreme einfüllen und danach den Lachstatar.

Thunfisch Sushi

3 Den Reis unter fließendem Wasser in einem Sieb gründlich waschen, bis das Wasser klar ist. Dann den Reis und das Wasser in einem Topf bei starker Hitze aufkochen und anschließend zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 10 Minuten quellen lassen. Den Deckel in dieser Zeit nicht abnehmen! Den danach Topf von der Kochstelle ziehen und den Reis 3 bis 5 Minuten ausquellen lassen

4 Den Reisessig erhitzen und mit Salz und Zucker verrühren. Den Reis in eine Schüssel füllen. Ein Kochstäbchen kreuz und quer durch den Reis ziehen und dabei die Würzmischung langsam zugießen. Dem Reis zugleich mit einem Fächer Luft zufächeln, damit er schnell auf Raumtemperatur abkühlt und einen schönen Glanz bekommt.

5 Für die Sushis den Sesam in einer Pfanne ohne Fett hellbraun rösten. Die Gurken schälen, längs halbieren, die Kerne mit einem Löffel entfernen und das Fruchtfleisch in Streifen schneiden. Gurkenstreifen mit Salz bestreuen und 15 Minuten ziehen lassen. Anschließend mit kaltem Wasser abspülen und trocken tupfen. Außerdem die Möhre in schmale Streifen schneiden.

6 Ein Seetangblatt auf eine Bambusmatte legen und mit Sushi-Reis bestreichen, dabei am oberen und unteren Rand ca. 1 cm Platz lassen. Den Reis mit einer Lage Frischhaltefolie abdecken und das Nori-Blatt einmal umdrehen, sodass der Reis direkt auf der Bambusmatte liegt. Auf das untere Drittel des Nori-Blattes zuerst Möhre, Thunfisch und Gurkenstreifen nebeneinanderlegen. Nun mithilfe der Bambusmatte einschlagen und fest aufrollen, dabei die Frischhaltefolie entfernen. Die Bambusmatte entfernen und die Enden der Sushi-Rolle fest andrücken.

7 Die Sushi-Rolle in dem gerösteten Sesam wälzen und mit einem scharfen Messer in 6-8 Stücke schneiden Aus den restlichen Zutaten weitere 3 Rollen formen. Mit Sojasauce und Wasabi servieren.

Cooler Zumba-Flashmob in Lauras Hansehaus

Überraschung beim Begrüßungs-Sekt

Cooler Zumba-Flashmob in Lauras Hansehaus