MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner

 

Lamm zum Löffeln

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Lammkeule mit Knochen 1 Stk.
Knoblauchzehen 5 Stk.
Pflanzenöl 4 EL
Rosmarinzweige 1 Stk.
Salbei Blätter 8 Stk.
Suppengrün 1 Bd
Zwiebeln 2 Stk.
Aprikosen getrocknet 10 Stk.
Burgunder 1 Flasche
Saure Sahne 2 Becher
Salz und Pfeffer
Sojasauce
Schwierigkeitsgrad 1
Zubereitungszeit ca. 400 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 2447,64 (585)
Eiweiß 0.89g
Kohlehydrate 1.47g
Fett 65.01g

1 Alle dickeren Fettschichten von der Keule entfernen. Mit einem spitzen Messer etwa zwei Zentimeter tief von allen Seiten einstechen und in jedes Loch einen Knoblauchstift tief eindrücken. Das Fleisch mit 2 EL Öl beträufeln und mit den Handballen einmassieren.

2 Suppengrün und Zwiebeln in einer Pfanne mit wenig Öl leicht anrösten. Den Backofen auf 150 Grad vorheizen.

3 In einem Bräter das restliche Öl stark erhitzen und die Keule von allen Seiten scharf anbraten. Dann erst salzen und pfeffern.

4 Das Fleisch mit einem ¼ Liter Rotwein ablöschen. Das angeröstete Suppengrün, Rosmarin, Salbei und Aprikosen dazugeben. Die Lammkeule mit saurer Sahne bestreichen, den Bräter schließen und in den vorgeheizten Ofen stellen.

5 Die Lammkeulen jede Stunde wenden mit saurer Sahne bestreichen und Rotwein begießen.

6 Deckel nach viereinhalb Stunden abnehmen, restlichen Rotwein angießen und den Rest der sauren Sahne dazugeben.

7 Nach fünf Stunden mit einem Esslöffel probieren, ob sich das Fleisch vom Knochen lösen lässt. Bei stärkerem Widerstand noch eine halbe Stunde Bratzeit mit gelegentlichem Begießen zugeben.

8 Keule aus dem Bräter nehmen, Ofenhitze auf 50 Grad reduzieren und das Fleisch auf einem Blech im Ofen warmhalten.

9 Bräter auf dem Herd erhitzen und den Bratensatz mit einem Holzspatel von Boden und Wänden des Bräters lösen und aufkochen. Bratensatz durch ein Sieb gießen und den Rückstand gut ausdrücken.

10 Fett von der Sauce abschöpfen. Mit Salz, Pfeffer, Sojasauce und saurer Sahne abschmecken.

Männer, die auf Würstchen starren

Wursten will gelernt sein

Männer, die auf Würstchen starren