MO - FR 13:55

Live-Pressekonferenz zu Studienergebnissen

So gefährlich ist Cybermobbing für unsere Kinder

Illustration - Ein Junge reibt sich am 15.05.2013 in Leichlingen (Nordrhein-Westfalen) vor seinem Laptop beim betrachten der Facebook Seite die Augen. Eine umfangreiche Studie zum Thema Mobbing unter Kindern und Jugendlichen in Internet und sozialen
Cybermobbing © dpa, Oliver Berg

6.000 Lehrer, Schüler und Eltern befragt

Heute wird in Karlsruhe eine Studie zum Cybermobbing im Umfeld von Kindern und Jugendlichen vorgestellt. Das Bündnis gegen Cybermobbing und die Techniker Krankenkasse haben dazu von März bis Oktober über 6.000 Lehrer, Schüler und Eltern befragen lassen. Dabei geht es auch um die Fragen, welche Folgen die Corona-Krise auf Cybermobbing hat und wie sich Homeschooling auf Cybermobbing unter Schülern auswirkt. Wir zeigen die Ergebnisse live ab 11 Uhr hier.

Live ab 11 Uhr: Was macht Cybermobbing mit unseren Kindern?

Was können Eltern gegen Mobbing tun?

Es ist nicht immer leicht, zu erkennen, ob ein Kind gemobbt wird. Dann kommt es auf Eltern und Lehrer an, die Situation und das Verhalten des Kinders richtig einzuschätzen. Was Eltern tun können, wenn ihr Kind gemobbt wird – egal ob in der Schule oder im Netz – erklärt eine Psychologin hier.

Betroffene Kinder und Jugendliche direkt finden hier Hilfe:

Mein Kind, dein Kind - Wie erziehst du denn?

Für die beiden Mütter steht die Aussprache an!

Zu viel Hygiene?

Für die beiden Mütter steht die Aussprache an!