MO - FR | 19:00

Das perfekte Dinner

Matcha-Eis mit karamellisierter, flambierter Mango

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Sahne 240 ml
Milch 3,8 240 ml
Butter 1 EL
Matcha-Tee 6 g
Eigelbe, frische 2 Stk.
Zucker 100 g
Salz 1 Msp
Mango 1,5 Stk.
Puderzucker 3 EL
Friesengeist 40 ml
Himbeeren frisch 5 Stk.
Schwierigkeitsgrad 1
Zubereitungszeit ca. 0 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 0 (0)
Eiweiß 0.00g
Kohlehydrate 0.00g
Fett 0.00g

1 Alle Zutaten in einem hohen Mixgefäß mit dem Stabmixer verquirlen. Durch ein feines Sieb in die Eismaschine schütten. Nach ca. 40–50 Minuten, wenn die Masse schön sämig ist, im Eisbehälter im Gefrierfach für mindestens eine Stunde kaltstellen. (Vorsicht! Nicht zu lange, da sich sonst Eiskristalle bilden und somit die Sämigkeit verloren geht!)

2 Mangos schälen, am Kern entlang filetieren und in dünne Scheiben schneiden. Etwa die Hälfte in ein Mixgefäß geben und mit dem Stabmixer zu einem feinen Mus verquirlen, in kleine Gefäße geben und bis zum Servieren kaltstellen. Etwas Butter erhitzen restliche Mangoscheiben darin kurz anbraten, mit Puderzucker bestreuen, wenden, kurz karamellisieren lassen.

3 Mit Friesengeist begießen, anzünden, warten bis Flamme erloschen ist. Himbeeren mit Löffel durch ein feines Sieb drücken, den Himbeersaft mit einem breiten Backpinsel dekorativ auf den Nachtischteller streichen. Darauf Matcha-Eiskugel mit ca. 3 Scheiben der warmen Mangoscheiben anrichten, mit dem gekühlten Mangomus servieren.

Ganz weit vorne

Kathi setzt sich an die Spitze

Ganz weit vorne