MO - FR 19:00

Mecklenburger-Rollbraten mit Rotkohl und Kartoffelpudding

Zutaten
Zubereitung
Rezeptinfos
Nährwerte pro 100g
für Personen
Apfelrotkohl:
Rotkohl frisch 1 Stk.
Speckwürfel 50 g
Gänseschmalz 1 EL
Butterschmalz 1 EL
Zwiebel rot 1 Stk.
Äpfel süßlich 2 Stk.
Apfelmus 2 EL
Apfelsaft 150 ml
Lorbeerblätter 3 Stk.
Wacholderbeeren 3 Stk.
Gewürznelken 5 Stk.
Pimentkörner 5 Stk.
Salz und Pfeffer
Zucker
Für den Mecklenburger-Rollbraten:
Schweinenacken 2,5 kg
Zwiebel 1 Stk.
Äpfel 2 Stk.
Backobstmischung 300 g
Möhren 3 Stk.
Senf 50 g
Salz und Pfeffer
Majoran
Thymian
Für den Kartoffelpudding:
Kartoffeln mehlig 600 g
Butter 200 g
Butter 1 EL
Semmelbrösel
Ricotta 150 g
Eier 5 Stk.
Salz und Pfeffer
Muskatnuss
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 390 Minuten
Preiskategorie
kj (kcal) 447,688 (107)
Eiweiß 15.64g
Kohlehydrate 2.46g
Fett 3.71g

Rotkohl

1 Den Rotkohl vierteln und den Strunk entfernen. Den Kohl sehr fein schneiden, besser noch hobeln. Zwiebel und Äpfel putzen und fein würfeln.

2 In einem großen Topf die Speckwürfel (ohne zusätzliches Fett) auslassen. Wenn das gesamte Fett ausgetreten ist und die Speckwürfel braun sind, können sie aus dem Topf entnommen werden. Dann Gänse- oder Griebenschmalz und Butterschmalz hinzugeben und zerlassen. Nun die Zwiebel- und Apfelwürfel hinzugeben und bei mittlerer Hitze gut andünsten. Dann den geschnittenen Rotkohl portionsweise hinzugeben und gut verrühren. Apfelsaft und Apfelmus hinzugeben und alles gut vermischen. Die Gewürze nun auch hinzugeben und alles abgedeckt unter gelegentlichem Umrühren gut 2 Stunden köcheln lassen.

3 Danach den Deckel entfernen und den Kohl einkochen lassen, bis die Flüssigkeit reduziert ist. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Dann die Gewürze entfernen.

4 Als Tipp für die Gewürze: Ich nehme gern ein großes Teeei und gebe dort die Gewürze hinein. So muss man am Ende nicht nach den Nelken, Wacholderbeeren etc. suchen, um sie wieder zu entfernen. Noch ein Tipp: Einen Tag vorher zubereiten und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Schmeckt aufgewärmt noch besser!

Mecklenburger-Rollbraten

5 Das Fleisch zurechtschneiden und die Zwiebel, Möhren, Äpfel schälen und in Stücke schneiden. Fleisch mit Salz, Pfeffer, Majoran und Thymian würzen, mit dem Senf einstreichen und die Backobstmischung darauf verteilen. Den Rand rundum frei lassen. Fleisch fest aufrollen und mit Küchengarn oder Holznadeln in Form halten. Nun nochmals salzen, pfeffern und mit Senf einstreichen.

6 Den Braten in einen Bräter setzen. Zwiebel, Möhren, Äpfel mit hineingeben und mit einem halben Liter Wasser aufgießen. Im vorgeheizten Backofen bei 200° (Umluft 175°) ca. 2-2,5 Stunden backen. Nach 60 Min. etwa ¼ Liter Wasser nachgießen. Braten herausnehmen, 10 Minuten ruhen lassen, aufschneiden und auf den vorgewärmten Teller anrichten.

Kartoffelpudding

7 Die Kartoffeln schälen, vierteln und weichkochen. Anschließend durch eine Presse drücken und abkühlen lassen. Das Eiweiß zu Schnee schlagen. Das Eigelb und die weiche Butter schaumig rühren. Nun die Kartoffeln und das Ricotta sowie Salz, Pfeffer und Muskatnuss einrühren. Zuletzt den Eischnee unterheben.

8 Die Puddingform gut mit Butter einstreichen und mit Semmelbrösel bestreuen. Die Kartoffelmasse in die Form geben, gut verschließen und 50 Minuten in kochendem Wasser garen lassen. Den Kartoffelpudding 15 Minuten abkühlen lassen und dann den Pudding auf einen Teller stürzen.

Katy ist nicht zufrieden

Keine gute Stimmung

Katy ist nicht zufrieden